Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zertifizieren und prüfen - Intelligente Licht- und Assistenzsysteme in modernen Fahrzeugen

24.11.2011
Intelligente Licht- und Assistenzsysteme in modernen Fahrzeugen verbessern die Sicherheit im Straßenverkehr und senken so die Zahl der Unfälle.

Das Unternehmen Dekra gestaltet diese Entwicklung mit Zertifizierungen und Produktprüfungen in Hightech-Laboren für Lichttechnik in China, Holland und Deutschland mit. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Entwicklungsarbeit der Fahrzeughersteller und deren Zulieferer.

Im Jahr 2010 kamen bei Dunkelheitsunfällen 1.280 Verkehrsteilnehmer ums Leben. Bei einer Gesamtzahl von 3.648 Verkehrsopfern entspricht dies einem Anteil von 35 Prozent. Dem stehen jedoch die Nachtfahrten mit nur zirka 25 Prozent der Gesamtfahrleistung gegenüber. Deutlich über dem Schnitt liegt der Anteil der bei Dämmerung und Dunkelheit getöteten Pkw-Fahrer mit 41 Prozent; bei den getöteten Fußgängern sind es sogar 54 Prozent. Das stark erhöhte Unfallrisiko bei Dunkelheit macht also weitere Anstrengungen nötig, um die Sicherheit auf unseren Straßen bei eingeschränkter Sicht weiter zu verbessern.

Zu besseren Licht- und Sichtverhältnissen tragen die Automobilhersteller und deren Zulieferer mit immer leistungsfähigeren Beleuchtungs- und Erkennungssystemen bei. Die neuen Lichtsysteme gehen über das traditionelle Abblend- und Fernlicht weit hinaus und umfassen neben leistungsstarkem Xenon- und LED-Licht spezifische Lichtfunktionen für Stadt, Landstraße, Autobahn, Nebel/Schlechtwetter, Kurven und das Abbiegen. Außer erhöhtem Komfort sorgen solche Systeme für einen erheblichen Sicherheitsgewinn bei Dunkelheit und schlechter Sicht.

Fernlichtassistenten schalten bei freier Strecke automatisch zwischen Abblend- oder Fernlicht um. Das neue blendfreie Fernlicht passt die Reichweite und Lichtverteilung der Scheinwerfer über eine adaptive Hell-Dunkel-Grenze ständig den Verkehrsverhältnissen an. Dies sorgt für eine erheblich größere Sichtweite, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Nachtsichtsysteme auf Infrarot-Basis bilden Fußgänger oder Fahrradfahrer frühzeitig konturscharf ab.

Ein zusätzliches Spotlight strahlt erkannte Objekte wie Fußgänger gezielt an. Solche Systeme ziehen in jüngster Zeit vermehrt in die Pkw-Oberklasse ein.

Dekra ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern aktiv. Rund 25.000 Mitarbeiter arbeiten für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die Geschäftsfelder Automotive, Industrial und Personnel stehen für Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrie-Prüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung, Zeitarbeit sowie Out- und Newplacement. ms

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/Dienstleistungen/Produktpruefungen/Zertifizieren-und-pruefen.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften