Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zeitvorteil beim Umrüsten sichert Nachfrage in der Kautschukindustrie

04.08.2009
Die im Jahr 2003 auf der International Rubber Conference in Nürnberg erstmals für die Gummi- und Kautschukindustrie vorgestellte Magnetspanntechnik zum schnellen Werkzeugwechsel genießt einen guten Ruf. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Hilma-Römheld unter Anbietern von Vulkanisierpressen und Spritzgießmaschinen.

Die Magnetspanntechnik – so das Ergebnis – gilt als sicher, problemlos bei Installation und Integration in unterschiedliche Maschinentypen und als zuverlässig im Alltagsbetrieb. Trotz der momentan schwierigen wirtschaftlichen Lage der Branche ist das Interesse an dieser Spanntechnisch weiterhin hoch. Die Maschinenanbieter rechnen auch in Zukunft mit einer stabilen Nachfrage. Seit der Erstvorstellung der Magnetspanntechnik wurden rund 400 Magnetspannsysteme von Hilma installiert.

Schneller Wechsel heißer Werkzeuge

Dietmar Forberg, Konstrukteur der Rucks Maschinenbau GmbH, Glauchau, bietet die Ausstattung der Pressen mit Magnetspannplatten vor allem Kunden an, die die teilweise schweren und bis zu 240 °C heißen Werkzeuge häufig wechseln müssen. Das sei zum Beispiel aufgrund der kleinen Losgrößen erforderlich.

Nach Auskunft von Armin Stütz, Projektmanagement/Vertrieb, rüstet die LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG, Altdorf, horizontale und vertikale Spritzgießmaschinen seit rund vier Jahren auf Wunsch mit Magnetspanntechnik aus. Die Nachfrage nach Magnetspanntechnik stamme überwiegend aus der Automobilbranche von Kunden, die insbesondere an kurzen Rüstzeiten interessiert seien.

Zu den besonderen Vorteilen der Magnetspanntechnik zählt Stefan Herzinger, Geschäftsführer der Wickert Maschinenbau GmbH, Landau, dass auch Werkzeugkonzepte mit verschiedenen Formen ohne Mutterwerkzeug verwendet werden können. Außerdem, so der Wickert-Geschäftsführer, ließen sich mit der Magnetspanntechnik besonders dünne Werkzeuge gleichmäßig spannen. Im Gegensatz dazu würden sich andere Spannmittel aufgrund der hohen Öffnungskräfte wölben. Der Maschinenhersteller Wickert hat seit der Markteinführung der Hilma-Produkte rund 80 Magnetspannsysteme installiert.

TÜV bestätigt Sicherheit der Magnetspanntechnik

Anfängliche Bedenken hinsichtlich der Temperaturstabilität haben sich nach Auskunft von Rudolf Eisenhuber, Bereichsleiter Technik der Maplan Maschinen und technische Anlagen, Planung- und Fertigungs-Ges. m.b.H., Ternitz/Österreich, als gegenstandslos erwiesen. Zweifel an der Sicherheit bei Stromausfällen gab es nie, eine Einschätzung, die der TÜV-Österreich bereits 2006 durch die Abnahme einer Mustermaschine mit integrierten Hilma-Magnetspannplatten bestätigt hat. Laut Eisenhuber schätzen Maplan-Kunden an der Magnetspanntechnik den Komfort und die Schnelligkeit beim Werkzeugwechsel. Sie zeigten sich mit den installierten Systemen sehr zufrieden.

Bernhard Selzer, Maschinenbautechniker bei der REP Deutschland GmbH, Wald-Michelbach, rechnet vor allem bei Gummipressen mit einer steigenden Nachfrage nach Magnetspanntechnik, weil dort nach seiner Einschätzung die Rüstzeiten einen besonders großen Einfluss auf die Produktivität der Maschinen haben.

Zeitersparnis ist häufigstes Investitionsmotiv

Die Zeitersparnis beim Werkzeugwechsel und die dadurch verkürzten Rüstzeiten sind laut Hilma-Römheld das häufigste Investitionsmotiv. Bei integrierten Schnellwechselsystemen können bis zu 240 °C heiße Werkzeuge mit mehreren Tonnen Gewicht von einer Person produktionsfertig in weniger als 30 min gewechselt werden. Sämtliche, auch nicht genormte Werkzeuggrößen und Werkzeugformen ließen sich problemlos und schnell positionieren und fixieren. Als weiterer Vorteil wird das verzugsarme und äußerst präzise Spannen hervorgehoben, das den Werkzeugverschleiß reduziert und damit zur hohen Prozesssicherheit beiträgt.

Die Spannplatten bauen durch eine jeweils 2 bis 3 s dauernde Stromzufuhr ein Magnetfeld auf. Während des stromunabhängigen Betriebs halten Elektropermanentmagneten die Formen mit Spannkräften von 3000 kN und mehr – unabhängig davon, ob horizontal oder vertikal gespannt wird. Zum Entmagnetisieren und Lösen wird wieder kurz elektrische Energie zugeführt.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/konstruktionselemente/articles/223836/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für

27.02.2017 | Seminare Workshops

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie