Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zählt alles ab

01.03.2009
Wie können Werker an einer Produktions- oder Montagelinie mit einer konkret abgezählten Anzahl von Schraub- und Montageteilen versorgt werden? Diese Frage stellte sich Hammer Automationstechnik und liefert mit einem Schrauben- und Kleinteileportionierer die Antwort.

Das Gerät mit dem Namen SKP-300 zählt Kleinteile ab und gibt sie für den jeweiligen Montageschritt aus. Die abgezählten Werkstücke kann der Werker synchron zum Produktionstakt einfach entnehmen. Die Anzahl der Werkstücke wird entweder numerisch über die integrierte Bedieneinheit oder über das PPS-System des Unternehmens programmiert. Bei Einbindung ins firmeneigene PPS-System können für den gleichen Produktionsschritt bis zu vier Chargen mit unterschiedlicher Anzahl vordefiniert werden. Der Portionierer ist geeignet für Verbindungs- und Montageteile, etwa Schrauben, Kunststoffmuttern, Abdeckkappen, Spreiznieten, Aluschrauben, Clips, Befestigungselemente und dergleichen. Teilegrößen von zwei bis 70 Millimeter sind möglich; Sonderanfertigungen für abweichende Teilegrößen auf gibt es auf Anfrage. Hammer Automationstechnik prüft die Eignung von Kundenmaterialien in Tests. Der SKP-300 ist durch einen einfachen Scheibenwechsel für andere Teile umrüstbar - das kann der Kunde selbst erledigen. Das Gesamtsystem des Egenhausener Herstellers ist patentiert und verspricht etliche Kundenvorteile, etwa Ausschluss von Fehlerquellen in der Produktion, Teile können nicht mehr "vergessen" werden, Verbesserung der Produktionsqualität, Beschleunigung des Produktionsprozesses und Arbeitserleichterung für den Werker. Der Einsatz ist auch bei kurzen Taktzeiten möglich. Für das Gerät reicht ein herkömmlicher 220-Volt-Stromanschluss. Es ist keine Druckluft erforderlich. Der SKP verbraucht wenig Energie, arbeitet leise und ist wartungsfrei. Der Bunkeraufsatz ist jederzeit nachrüstbar.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Zaehlt-alles-ab_id_882__dId_412920_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie