Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zähflüssige Paste wird beim Strömungsschleifen zum maßgeschneiderten Schleifstein

18.02.2010
Die Strömungsschleif- und Polieranlage PFM Vario von Perfect Finish erzielt bei geometrisch komplex geformten Bauteilen Ergebnisse, die mit konventionellen Endbearbeitungsverfahren unerreichbar sind, so der Hersteller zur Messe Metav 2010. Beim Strömungsschleifen wird mit hydraulischem Druck von 0 bis 80 bar das Werkzeug Multicut Flowgrind, eine pastöse Masse mit abrasivem Korn, an die Wirkstelle geleitet.

Kernstück dieser Produktentwicklung ist es, polymeres Trägermaterial als Matrix für Schleifpartikel einzusetzen. Ohne Scherbelastung sind diese Materialien fließfähig wie Honig. Unter Belastung zeigen sie jedoch elastisches Verhalten, heißt es.

Grate machen Paste zum Schleifmedium

Ein hervorstehender Grat erhöht die Scherbelastung des durchströmenden Mediums, dessen Eigenschaften dann vom viskosen zum elastischen Bereich verschoben werden. Dadurch wird aus der zähflüssigen Paste ein der Innengeometrie des Bauteiles angepasster „Schleifstein“, der die verengenden Bereiche abträgt, während im restlichen Strömungsbereich kaum Abrasion stattfindet, erläutert der Hersteller. Die Feinheit des Multicut Flowgrind bestimme dabei die zu erzielende Oberflächengüte, ob das Werkstück entgratet oder poliert wird.

Das Verfahren Strömungsschleifen wird, so heißt es, bei thermisch bearbeiteten Formen und Konturen eingesetzt, die sehr hohen Qualitätsansprüchen unterliegen, schwer zugängliche und innen liegende Grate und Konturen besitzen, die strömungsgünstig sein sollen oder qualitativ höchsten Oberflächenrauigkeiten entsprechen müssen (Ra

Vorrichtung beim Strömungsschleifen wird dem Werkstück angepasst

Die Vorrichtung wird dem Werkstück und der Bearbeitungsaufgabe entsprechend gefertigt beziehungsweise angepasst. Dabei hat sie mehrere Aufgaben: Die Vorrichtung fixiert das Bauteil, gibt dem Medium Multicut Flowgrind die Richtung zur Wirkstelle vor und stellt ein dichtes System sicher.

Die Perfect-Flow-Maschine PFM Vario soll das Strömungsschleifen in mehrfacher Hinsicht revolutionieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anlage, die in mehreren Ausführungen erhältlich ist, sei äußerst attraktiv. Zudem habe die Maschine in exklusivem Design einen großen Arbeitsraum.

Die Arbeitszylinder, so der Hersteller weiter, lassen sich variabel umrüsten. Eingesetzt werden kann die Strömungsschleifanlage laut Hersteller unter anderem in den Branchen Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt und in der Automobilzulieferer-Industrie. Auf der Metav können sich Interessenten das schonende und daher laut Hersteller revolutionäre Verfahren life anschauen.

Perfect Finish GmbH auf der Metav 2010: Halle 15, Stand G26

Monika Zwettler | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/zerspanungstechnik/articles/250938/

Weitere Berichte zu: Flowgrind Multicut PFM Paste Scherbelastung Schleifstein Strömungsschleifen Wirkstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik