Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zähflüssige Paste wird beim Strömungsschleifen zum maßgeschneiderten Schleifstein

18.02.2010
Die Strömungsschleif- und Polieranlage PFM Vario von Perfect Finish erzielt bei geometrisch komplex geformten Bauteilen Ergebnisse, die mit konventionellen Endbearbeitungsverfahren unerreichbar sind, so der Hersteller zur Messe Metav 2010. Beim Strömungsschleifen wird mit hydraulischem Druck von 0 bis 80 bar das Werkzeug Multicut Flowgrind, eine pastöse Masse mit abrasivem Korn, an die Wirkstelle geleitet.

Kernstück dieser Produktentwicklung ist es, polymeres Trägermaterial als Matrix für Schleifpartikel einzusetzen. Ohne Scherbelastung sind diese Materialien fließfähig wie Honig. Unter Belastung zeigen sie jedoch elastisches Verhalten, heißt es.

Grate machen Paste zum Schleifmedium

Ein hervorstehender Grat erhöht die Scherbelastung des durchströmenden Mediums, dessen Eigenschaften dann vom viskosen zum elastischen Bereich verschoben werden. Dadurch wird aus der zähflüssigen Paste ein der Innengeometrie des Bauteiles angepasster „Schleifstein“, der die verengenden Bereiche abträgt, während im restlichen Strömungsbereich kaum Abrasion stattfindet, erläutert der Hersteller. Die Feinheit des Multicut Flowgrind bestimme dabei die zu erzielende Oberflächengüte, ob das Werkstück entgratet oder poliert wird.

Das Verfahren Strömungsschleifen wird, so heißt es, bei thermisch bearbeiteten Formen und Konturen eingesetzt, die sehr hohen Qualitätsansprüchen unterliegen, schwer zugängliche und innen liegende Grate und Konturen besitzen, die strömungsgünstig sein sollen oder qualitativ höchsten Oberflächenrauigkeiten entsprechen müssen (Ra

Vorrichtung beim Strömungsschleifen wird dem Werkstück angepasst

Die Vorrichtung wird dem Werkstück und der Bearbeitungsaufgabe entsprechend gefertigt beziehungsweise angepasst. Dabei hat sie mehrere Aufgaben: Die Vorrichtung fixiert das Bauteil, gibt dem Medium Multicut Flowgrind die Richtung zur Wirkstelle vor und stellt ein dichtes System sicher.

Die Perfect-Flow-Maschine PFM Vario soll das Strömungsschleifen in mehrfacher Hinsicht revolutionieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anlage, die in mehreren Ausführungen erhältlich ist, sei äußerst attraktiv. Zudem habe die Maschine in exklusivem Design einen großen Arbeitsraum.

Die Arbeitszylinder, so der Hersteller weiter, lassen sich variabel umrüsten. Eingesetzt werden kann die Strömungsschleifanlage laut Hersteller unter anderem in den Branchen Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt und in der Automobilzulieferer-Industrie. Auf der Metav können sich Interessenten das schonende und daher laut Hersteller revolutionäre Verfahren life anschauen.

Perfect Finish GmbH auf der Metav 2010: Halle 15, Stand G26

Monika Zwettler | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/zerspanungstechnik/articles/250938/

Weitere Berichte zu: Flowgrind Multicut PFM Paste Scherbelastung Schleifstein Strömungsschleifen Wirkstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten