Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkzeuge zum Planen und Bewerten von RFID-Anwendungen in Unternehmen

16.12.2008
Das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen hat eine Methodik zur Planung und Bewertung des Einsatzes von Radiofrequenzidentifikation (RFID) für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) entwickelt.

Durch die Unterstützung verschiedenster IT-Tools, zu denen auch die Neuentwicklung eines Werkzeugs zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit von RFID-Systemen zählt, können jetzt Kosten und Nutzen von RFID-Anwendungen trotz ihrer Komplexität monetär bewertet werden.

Dies wird durch die „RFID-Business Case Calculation“ ermöglicht, einem wissenschaftlich fundierten und in mehreren Praxisprojekten erprobten Vorgehen. KMU sind damit in der Lage, eine fundierte Investitionsentscheidung zu treffen und den Einsatz von Informationstechnologie methodisch zu planen und durchzuführen.

Im von der Stiftung Industrieforschung geförderten Forschungsprojekt „RFID-EAs“ (Assessment des RFID-Einsatzes anhand einer Kosten-Nutzenbewertung von RFID-Systemen für mittelständische Unternehmen) berechnete das FIR in vier Pilotunternehmen die Wirtschaftlichkeit exemplarisch.

Ergebnisse der RFID-Wirtschaftlichkeitsbetrachtung vorgestellt

Durch die enge Einbindung der Projektpartner Dalli-Werke, Franz Zentis, Schuhhaus Bockstiegel sowie des Universitätsklinikums Aachen wurden sowohl die Praxistauglichkeit der entwickelten Methoden als auch die Anwendbarkeit für KMU sichergestellt. Unterstützt wurde das FIR durch die mit ihm assoziierten Partner MUL Services, Ebcot Business Solutions, IMG - The Information Management Group und dem „Verband für Automatische Datenerfassung, Identifikation und Mobilität: AIM“.

Die Ergebnisse der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung stellten Zentis, Dalli und das Universitätsklinikum Aachen zum Abschluß des anderthalb Jahre dauernden Projektes nun der Öffentlichkeit vor. Dabei erläuterte das FIR die wissenschaftlichen Projektergebnisse und diskutierte mit den Praxispartnern und Teilnehmern die eröffneten Potenziale.

Die Vorträge der Abschlussveranstaltung und weitere Information zum Projekt können im Internet abgerufen werden, siehe Link rechts oben auf dieser Seite. Im Frühjahr 2009 erscheint der Abschlussbericht zum Projekt in der Fachbuchreihe „FIR-Edition Forschung“.

Jan Vollmuth | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmlogistik/managementundit/autoid/articles/160419/

Weitere Berichte zu: IT-Tools Mobilität RFID-Anwendung RFID-System Werkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik