Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkstücke in einer Aufspannung schleifen, drehen und fräsen

16.09.2009
Die Fünf-Seiten-Komplettbearbeitung in einer Aufspannung mit allen gängigen Zerspanungstechniken ermöglicht ein neues Bearbeitungszentrum von Elb-Schliff. Es beherrscht das Innen- und Außenrund- sowie Flach- und Profilschleifen ebenso wie Drehen, Hartdrehen, Bohren und Fräsen.

Markante Neuheiten an dem Bearbeitungszentrum sind laut Elb-Schliff die innovativ angeordnete Werkstück- und Werkzeug-Verfahreinheit, die beiden rechtwinklig zueinander angeordneten Arbeitsspindeln und vor allem die kompromisslose Ausstattung für die unterschiedlichen Bearbeitungstechnologien. Besonders günstig wirkt sich das breite Technologiespektrum beim Bearbeiten von komplexen Werkstücken wie Lagerringen, Verzahnungen oder Leitschaufeln und anderen Turbinenteilen aus.

Ausgelegt für zylindrische und kubische Werkstücke

Das Bearbeitungszentrum MultiTec 8 von Elb-Schliff ist für zylindrische und kubische Werkstücke aus gehärtetem oder ungehärtetem Werkstoff geeignet. Außer den spanenden Bearbeitungstechniken zum Schruppen, Schlichten und Feinbearbeiten kann der Anwender auch Walz- und Laserbearbeitungen oder Schweißen integrieren.

Das Elb-Schliff-Bearbeitungszentrum ist ausgelegt für das flexible Fertigen von Werkstücken bis 800 mm Durchmesser beziehungsweise 560 mm Kantenlänge und 300 mm Höhe. Zum Drehen und Rundschleifen rotiert das Werkstück auf dem vertikal angeordneten, hochsteifen Rundtisch. Bei anderen Bearbeitungen ist der Rundtisch geklemmt, positioniert oder interpoliert mit anderen Achsen. Die axiale und radiale hydrostatische Lagerung sorgt für höchste Steifigkeit.

Antrieb des Elb-Schliff-Bearbeitungszentrums übernimmt Torque-Motor

Den Antrieb übernimmt ein Torque-Motor. Die Achse einer der beiden Spindeln liegt in ihrer Normalposition rechtwinklig zur Aufspannfläche des Rundtisches. In dieser Position führt sie die Rundschleif-, Bohr-, Dreh- und Fräsarbeiten aus. Die zweite Spindel liegt in ihrer Normalposition parallel zur Aufspannfläche. Sie übernimmt die Flach- und Profilschleifoperationen.

Die Bewegungen der Spindeln in Koordination mit denen der Werkzeug- und der Werkstückeinheit ergeben ein Maximum an Bearbeitungsszenarien, heißt es. Auf die Werkzeugeinheit lassen sich auch weitere Werkzeuge für alternative Bearbeitungen montieren.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/229837/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie