Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wandlungsfähige Produktionssysteme für die Industrie

21.03.2011
Forschung und Industrie stellen sich gemeinsam der Herausforderung

Bei zunehmenden Absatzschwankungen, Produktindividualisierung und einem hohen Preisdruck wird die wirtschaftliche Wandlungsfähigkeit der Auftragsabwicklung zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor auf den globalen Märkten. Ein sozio-technisches Produktionssystem (WPSlive) soll Unternehmen wandlungsfähig machen.

Das produzierende Gewerbe ist nach wie vor Taktgeber der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland. Dabei kann es nur bleiben, wenn Unternehmen in der Lage sind, sich schnell an die ändernden Marktbedingungen anzupassen. Das aber bedeutet, mit so genannten Wandlungstreibern wie kürzeren Produktlebenszyklen, zunehmender Individualisierung der Produkte, neuen Anforderungen der Produkttechnologie oder Auftrags - änderung (z. B. durch den Kunden) fertig zu werden.

Ein Produktionssystem auf alle möglichen Änderungen vorzubereiten, ist schon aus wirtschaftlicher Sicht keine Antwort auf diese Herausforderungen. Eine Option stellt vielmehr ein wandlungsfähiges sozio-technisches Produktionssystem dar, in dem Mensch und Technik so zusammenwirken, dass Unternehmen mit geringem Investitionsaufwand durch Organisation, Methoden und Prozesse proaktiv (re)agieren können.

Ende 2010 startete das durch das BMBF geförderte Forschungsprojekt »WPS-Live – ein wandlungsfähiges sozio-technisches Produktionssystem«. Unter der Koordination des Fraunhofer IPA arbeiten in den nächsten drei Jahren die IPRI gGmbH, Daimler AG, MAN Diesel & Tubo SE, Homag GmbH, LF Consult GmbH, Infoman GmbH und Camos GmbH daran, ein Referenzmodell für eine wandlungsfähige Produktion aufzustellen.

Das sozio-technische Produktionssystem WPSlive wird innerhalb dreier Industrieanwendungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten am Auftragsabwicklungsprozess entlang entwickelt, validiert und als industrieorientiertes Referenzmodell in einem Demon strator im Auftragsmanagement-Labor des Fraunhofer IPA dargestellt. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Berücksichtigung des abgestimmten Taktgedankens entlang des Auftragsabwicklungsprozesses. Das dynamische Taktprinzip von WPS-Live umfasst die methodische Ausweitung der Taktsynchronisation auf alle Unternehmensbereiche, die am Auftragsabwicklungsprozess beteiligt sind, von der Produktkonfiguration bis hin zur Auslieferung des Endprodukts.

Wandlungsfähigkeit soll aber nicht um jeden Preis erreicht werden! Deshalb lassen sich über ein Simulationstool auch betriebswirtschaftliche Fragen untersuchen:

Welche Kosten verursachen Maßnahmen zur Erhöhung der Wandlungsfähigkeit? Wie wirkt sich die er zielte Wandlungsfähigkeit hinsichtlich der Ertragslage des Unternehmens aus?

Um die Ergebnisse sicherzustellen, stehen entscheidungsunterstützende Beschreibungen für Abläufe, Methoden, Regeln und Softwareunterstützung zur Verfügung. Dabei kann es nicht darum gehen, umfangreiche Handbücher zu generieren. Mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechniken, Simulation sowie Visualisierung sollen für alle betrieblichen Entscheidungsebenen pragmatische und nachvollziehbare Entscheidungshilfen geschaffen werden. Ob - wohl der Einsatz solcher Systeme auf Arbeits-, Bereichs- und Abteilungsebene heute fast überall realisiert ist, fehlt eine durchgängige Umsetzung für den gesamten Auftragsabwicklungsprozess – also von der ersten Kundenanfrage bis zum Zahlungseingang. Ziel des Forschungsprojekts WPSlive ist also die optimale Ausgestaltung des gesamten hoch komplexen Auftragsabwicklungsprozesses hin zu einer erhöhten Wandlungsfähigkeit.

Hubert Grosser | Fraunhofer Mediendienst
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik