Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vollhartmetall-Schaftfräser für hohe Zerspanraten

30.01.2009
Der Werkzeugspezialist WNT hat sein Fräsprogramm Monster Mill um den Vollhartmetall-Schaftfräser ICR erweitert. Speziell entwickelt für das Schruppen und Schlichten von rost- und säurebeständigen Stählen, eignet sich dieses vielseitige Werkzeug laut WNT ebenso für die Bearbeitung anderer Stähle und Nichteisenmetalle.

Die Fräser erreichen dabei hohe Zerspanraten bis zu 700cm3/min in Stahl, Stahlguss, hochwarmfesten Legierungen und Titan sowie in verschiedenen NE-Metallen, die eine Zugfestigkeit über 300 N/mm2 aufweisen.

Für Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit sorgt laut WNT die Kombination aus einem leistungsfähigen Hartmetall-Korpus und der Nanolayer-PVD-Beschichtung des Ti1500. Wie erläutert wird, gewährleistet die ausgeprägte Biegefestigkeit der Hartmetallsorte K30F eine besonders hohe Stabilität des Werkzeugs, wie sie in der produktiven HPC-Zerspanung unabdingbar ist.

Fräser bietet Hohe Verschleißfestigkeit bis 900° C

Geräumige Spannuten ermöglichen eine schnelle und sichere Abfuhr des anfallenden Spanvolumens. Aufgrund der Ti1500-Beschichtung mit einer Schichthärte von 3400 HV0,05 und einer Schichtdicke von 2 bis 3 µm wird eine hohe Verschleißfestigkeit und lange Standzeit bei Anwendungstemperaturen von bis zu 900°C auch bei schwerer Zerspanung zuverlässig erzielt, erklärt WNT.

Der Reibwert der Ti1500-Beschichtung gegen Stahl beträgt 0,7. Die Kühlung des neuen Fräsers kann wahlweise über eine bei WNT verfügbare Kaltluftdüse, mit Kühlschmieremulsion und bei einigen Prozessen auch mit Minimalmengenschmierung erfolgen. Für gezielte Schmiermittelzufuhr direkt an die Bearbeitungsstelle ist eine lange Ausführung des Fräserwerkzeugs mit einem inneren Kühlmittelkanal ausgestattet.

Hohe Sicherheit gegen Schneidenausbrüche

Die ungleiche Zahnteilung und unterschiedliche Drallwinkel der Schaftfräser ICR dämpfen Vibrationen beim Bearbeitungsvorgang und sorgen für besondere Laufruhe, so WNT. Schneidenschutzfasen an der Nebenschneide und den Schneidenecken gewährleisten zudem eine hohe Sicherheit gegen Ausbrüche.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/169114/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie