Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universeller Vakuumgreifer hebt Stahl, Aluminium und rostfreien Stahl

16.11.2009
Auf der Blechexpo 2009 stellt Goudsmit Magnetic Systems BV ein konventionelles Vakuum-Hebesystem mit Magnetkraft vor, den Magvacu Combigripper.

Die höhere Aktionsgeschwindigkeit der im Prozess agierenden Roboter bedeutet eine Verkürzung der Produktionszeit und damit Zeitgewinn beim Produktionsprozess, beispielsweise bei der metallverarbeitenden und Automobilindustrie. Das Greif-System bewegt Platten aus (perforiertem) Stahl, Aluminium oder rostfreiem Stahl bis zu einer Dicke von 12 mm. Da eine Umstellung bei unterschiedlichen Produkten nicht mehr erforderlich ist, lassen sich jetzt mehr Typen von Produkten mit unbemannten Maschinen bewegen, so das Unternehmen.

Der Magnet zieht die Stahlplatte auf den Vakuum-Saugnapf, der somit rundherum anliegt. So kann keine Luft vom Rand des Saugnapfs ins Vakuum kommen, was beim konventionellen Vakuum-Anheben von unebenen Platten oft vorkommt.

Simple Konstruktion verhindert Abnutzungen

Dank seines einfachen Aufbaus kommt es bei diesem System nicht zu Abnutzungserscheinungen. Eine Wartung ist deswegen laut Unternehmen nicht erforderlich. Die lange Lebensdauer der Magnetgreifer macht den Austausch eines bestehenden Vakuumsystems lohnend. Derartige Greifer können in automatisierten Prozessen in Laserschneidmaschinen, robotergesteuerten Abkantpressen sowie Pressentransfersystemen eingesetzt werden.

Ist keine Vakuumpumpe vorhanden, so liefert Goudsmit ein integriertes Venturi-Ventil mit einem 3/2 elektrisch schaltbaren Ventil. Daran können zwei Vakuumgreifer angeschlossen werden. Dieses Ventil erzeugt das Vakuum und kann beide Greifer mit einem elektrischen 24-VDC-Signal an- und ausschalten. Das Vakuum hat zwei Funktionen: Es schaltet das permanente Magnetfeld im Bruchteil einer Sekunde aus und sorgt für einen Überdruck im Saugnapf, der das Produkt rasch wieder löst.

Vakuumtechnik und Magnetkraft kombiniert für noch mehr Power

Mit den Vakuumgreifern lassen sich 75% aller Produkte ohne Umstellung bewegen, mit dem Magvacu Gripper sind es 90 bis 95%, so Goudsmit. Die Kombination von Vakuumtechnik und Magnetkraft ermöglicht es, Platten mit doppelter Kraft und verdoppelter Sicherheit zu heben. Damit lässt sich sowohl Aluminium als auch rostfreier Stahl ohne Umstellung mit dem gleichen System transportieren.

Goudsmit Magnetic Systems B.V. (Niederlande) auf der Blechexpo 2009: Halle 6, Stand 6415

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/238779/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik