Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umrichter mit höherer Leistungsdichte bei platzsparender Baugrösse

21.11.2014

Mit der zweiten Generation des Sinamics G120 präsentiert Siemens einen modularen Umrichter mit höherer Leistungsdichte bei platzsparender Baugrösse.

Möglich wird die höhere Leistungsdichte durch das neue Leistungsteil PM240-2. Die überarbeitete Umrichterreihe ist nun in drei Spannungsvarianten zum Anschluss an Netze mit 200 V, 400 V und 690 V erhältlich.

Die Geräte der zweiten Generation sind noch robuster gegenüber Netzschwankungen, unter anderem durch eine nun integrierte Zwischenkreisdrossel.

In Schutzart IP21 ausgeführt und damit tropfwassergeschützt, lassen sich die Umrichter bei Bedarf auch ausserhalb des Schaltschrankes in feuchten Umgebungen montieren. Je nach Anforderung bietet Siemens sieben Baugrössen mit Leistungen zwischen 0,37 kW (Kilowatt) bis 250 kW.

Die neue Generation der Sinamics G120 erlaubt die Montage der Umrichter in Dicht-an-Dicht-Bauweise ohne Derating, was den Platzbedarf und die Kosten beim Bau von Schaltschränken senkt. Um die Wärmeentwicklung im Schaltschrank zu reduzieren, bietet der Sinamics G120 das innovative Kühlkonzept Push-Through zusätzlich zu einer bedarfsgerechten Lüftung.

Darüber hinaus haben gefilterte und ungefilterte Geräte nun denselben Footprint. Die neuen Siemens-Frequenzumrichter verfügen netz- und motorseitig über optimierte Anschlüsse, was die Inbetriebnahme und Wartungsarbeiten vereinfacht.

Darüber hinaus liefert Siemens die Schirmbleche ohne Mehrkosten mit. Je nach Applikation kann der Anwender das Leistungsteil mit der passenden Control Unit und weiteren optionalen Komponenten wie z.B. Bedienpanels kombinieren.

Die funktionserweiterten Control Units zeichnen sich durch eine präzise und zuverlässige Vektorregelung und Basispositionierfähigkeiten aus. Zudem verfügen alle neuen Sinamics G120 Umrichter über ein integriertes und umfangreiches Sicherheitskonzept bis hin zu PLe/SIL3. Sinamics G120 ist für Anwendungen wie Pumpen, Lüften und Verdichten sowie Bewegen und Verarbeiten geeignet.

Die Geräte sind für unterschiedlichste Anforderungen in Industrie und Gewerbe wie beispielsweise im allgemeinen Maschinenbau oder in Branchen wie Automotive, Textil und Verpackung sowie Chemie ausgelegt.

Ansprechpartner

Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Digital Factory
Process Industries and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
industry.ch@siemens.com
www.siemens.ch/industry

Nadine Paterlini | Siemens Digital Factory

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik