Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umformtechniker setzen auf Energieeffizienz und Warmumformung

29.08.2008
Weltweit ist die Werkzeugmaschinenbranche in einer historisch einzigartigen Wachstumsphase. Nach aktuellen Schätzungen ist die Weltproduktion 2007 wechselkursbereinigt um 13 % angestiegen. In Euro ausgedrückt liegt der Zuwachs bei 8 %, gestiegen auf ein Volumen von 51,8 Mrd. Euro.

Im Bereich der Umformtechnik ist dieser Aufwärtstrend ebenfalls spürbar. Das bestätigt die Schuler AG, die nach der „Elefantenhochzeit“ im letzten Jahr mit Müller Weingarten eine positive Halbjahresbilanz zieht. Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) konnte von 7,7 Mio. Euro auf 16,6 Mio. Euro verbessert werden. Gleichzeitig hat der Auftragseingang mit 555,5 Mio. Euro stark zugenommen. Im ersten Halbjahr 2006/07 waren es 270,0 Mio. Euro.

Der planmäßige und reibungslose Verlauf der Integration von Müller Weingarten zeigt laut Konzerninformation Erfolge. Vor allem in Deutschland und im asiatischen Wachstumsmarkt legte die neue Schuler Weingarten AG zu. Vorstandsvorsitzender Jürgen Tonn: „Durch den dynamischen Anstieg unserer Auftragseingänge gehen wir für das Gesamtjahr weiterhin von einer Verbesserung des operativen Ergebnisses aus.“

Auch die Schweizer Feintool AG verzeichnet im Segment Fineblanking/Forming ein nochmals gesteigertes Geschäftsergebnis. Der Umsatz stieg um 12 % auf 189,0 Mio. CHF (Vorjahr 168,7 Mio. CHF) und der EBIT verbesserte sich um 23,9 % auf 18,1 Mio. CHF (Vorjahr 14,6 Mio CHF.). Dazu trugen insbesondere die guten Pressen- und Werkzeugverkäufe bei.

Doch die Anforderungen an die Umformsysteme der Zukunft sind schwierig. „Eine umfangreichen Produktpalette und passenden Systemlösungen für die Branche“, erklärt Joachim Beyer, Vorstand der Schuler AG das Erfolgsrezept. Um das bieten zu können, hat der Markt in den letzten Jahren eine Konsolidierungsphase durchgemacht, bei der viele Pressenhersteller auf der Strecke geblieben sind.

Durch Firmenzusammenschlüsse und -übernahmen reagiert man auch auf den zunehmenden Konkurrenzdruck aus Asien. Dort ist man mittlerweile auf den europäischen Markt aufmerksam geworden. Ob und wann sich die asiatischen Pressenbauer hier etablieren werden, ist ungewiss, doch zumindest die Schuler Weingarten AG sieht sich für den schärfer werdenden Wettbewerb gerüstet.

Energieeffiziente Umformsysteme

Auch in der technischen Entwicklung setzt Schuler die Highlights. Erkenntnisse über Leistungssteigerung und Energieverbrauch von Servopressen und die neu entwickelten Kniehebelpressen mit größerem Stößelhub sind die neuen Projekte, die auf der Euroblech 2008 präsentiert werden sollen.

Nicht weniger Interessant ist die ebu Servotechnik der Burkhardt GmbH. Die Bayreuther haben mit ihrem patentierten Servoantriebskonzept auf die steigenden Anforderungen der Kunden an immer flexiblere Systeme und innovative Lösungen zur Umsetzung verschiedener Antriebskonzepte reagiert.

Ob schnelllaufender Direktantrieb im hohen Hubzahlbereich, Planetengetriebe für Umformarbeiten mit erhöhtem Arbeitsvermögen, auch im niedrigen Drehzahlbereich, Zweistufengetriebe oder eben flexibler Servoantrieb - die Antriebskonzepte in den ebu Stanzautomaten sind untereinander austauschbar, so dass für die jeweilige Anwendung immer das richtige System ausgewählt werden kann.

Mit dem ebu Servoantrieb kann je nach Ausführung entweder in Kombination mit dem klassischen Schwungrad als Energiespeicher oder mit einem extrem leistungsstarken Torquemotor der Stößelverlauf flexibel gesteuert und, wenn erforderlich, auch im Pendelhubbetrieb betrieben werden.

Warmumformung liegt im Trend

Die dynamischen Entwicklungen der Automobilindustrie beim Thema Gewichtsreduzierung und Sicherheit erfordern innovative und zukunftsorientierte Lösungen in der Umformtechnik. Hohe Festigkeit bei reduziertem Gewicht: Vieles spricht hier für den Großserieneinsatz der Technologie Warmumformung.

Anlagen der Warmumformung kommen hauptsächlich zur Serienfertigung sicherheitsrelevanter Strukturbauteile zum Einsatz. Karosserie-Crashtests mit integrierten, warmumgeformten Strukturteilen zeigen deutlich verbesserte Kennwerte bei reduziertem Gewicht. Weitere Vorteile des Verfahrens sind der niedrige Umformwiderstand und die bessere Umformfähigkeit von Stahl bei dieser Temperatur, die hohen Bauteilfestigkeiten sowie die gute Maßhaltigkeit.

Bei der Warmumformung von Stahlblechen werden die Bauteile durch Erwärmung, Umformung und ein kontrolliertes Abkühlen vergütet. Stähle mit Ausgangsfestigkeiten von 500 bis 700 N/mm2 erreichen dabei Festigkeiten von 1300 bis 1600 N/mm2.

Hydraulische Pressen werden den Anforderungen, mit variablen Stößelgeschwindigkeiten, beliebigen Druckhaltezeiten und einfach einstellbaren Presskräften, der noch jungen Technologie am besten gerecht.

Ralf Paarmann | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1489&pk=142333

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme
20.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

nachricht VL- und VSC-Drehmaschinen von EMAG: Die Bremsscheiben-Produktion auf ein neues Level heben
16.11.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften