Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Überlegener Systembaukasten

01.01.2009
Mit dem hochgenauen, modular aufgebauten Baukasten System Gemotec des Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialisten Schunk lassen sich unzählige Applikationen für die Kleinteilehandhabung und Montageautomation konstruieren.

Zusätzlich sind bereits heute mehr als 400 Kombinationen mit den gängigsten Schunk-Greifern möglich. Aktuell hat der Hersteller die Oberfläche und Farbe der ehemals roten Module auf das robuste, Schunk-typische Eloxal umgestellt. Damit integriert das Lauffener Unternehmen die Gemotec-Module auch farblich und dokumentiert die Synergieeffekte, die sich für Anwender aus der zunehmend wachsenden Kompatibilität ergeben. Mit Hilfe von APL-Adapterplatten und Zentrierteilen lassen sich sämtliche Baukastenmodule aus dem System Gemotec frei, passgenau, sicher und stabil miteinander kombinieren. Die Standardmodule können zu mehreren zehntausend Applikationsvarianten zusammengefügt werden. Dabei ist jederzeit eine hochgenaue Reproduzierbarkeit gewährleistet. ASG-Adapterplatten sorgen für die präzise Verbindung der Module mit den Schunk-Greifern KGG, MPG, MPZ, SWG, PGN-plus und PZN-plus. Das modulare Programm des Systems Gemotec wird um die hohe Präzision und Leistungsfähigkeit der meistgefragten Greifer erweitert. Zudem ermöglicht ein umfangreicher Säulenprofilbaukasten präzise, vibrationsfreie und solide Aufbauten.

Mit minimalem Konstruktions- und Montageaufwand lassen sich Pick-and-Place-Einheiten, Kreuzschlitten oder Greifschwenkeinheiten, Portalsysteme oder ganze Funktionsbaugruppen aufbauen. Selbst Mehrachssysteme können komplett mit Standardelementen realisiert werden. Die verschiedenen Komponenten werden einfach über die passenden Adapterplatten miteinander verbunden. Ebenso schnell lassen sich die einzelnen Module zu neuen Baugruppen kombinieren. Der Anwender profitiert von einem Höchstmaß an Investitionssicherheit: Ändern sich die Anforderungen, variiert er einfach die bereits vorhandenen Standardmodule und benötigt allenfalls einzelne Ergänzungen aus dem Systembaukasten, um sich innerhalb kürzester Zeit auf eine neue Situation einzustellen. Und: Die standardisierten Module sind binnen kurzem direkt ab Lager lieferbar.

Die Bandbreite des Systems Gemotec ist groß - die Mini-Rotationsmodule RM aus dem Systembaukasten zählen weltweit zu den kleinsten Exemplaren ihrer Gattung. Die kleinste Baugröße ist gerade einmal 25,5 Millimeter hoch. Auf der anderen Seite bewegen die Linearmodule LM bis 30 Kilogramm Masse bei maximal 450 Millimeter Hub. Die hohe Wiederholgenauigkeit dieser Module, die auch als Auslegerachsen eingesetzt werden können, beträgt plus/minus 0,01 Millimeter.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Ueberlegener--Systembaukasten_id_882__dId_405420_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung