Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thermisches Engraten jetzt auch für Kunststoff-Großserienteile rentabel

30.04.2009
ATL, Luhden, hat das thermischen Entgraten von Großchargen attraktiver gemacht. Mit dem Bau der Großanlage Itemplastics wurde die Wirtschaftlichkeit des thermischen Entgratens in der Großserienfertigung von Kunststoffteilen erhöht.

Möglich wurde das aufgrund der 420 mm × 420 mm × 800 mm großen Arbeitskammer. Dadurch können große Stückzahlen gleichzeitig entgratet werden. „Dies bewirkt eine hohe Effizienz des Verfahrens und macht das thermische Entgraten nun auch für Massenteile attraktiv, für die das thermische Entgraten bislang als zu teuer galt“, erläutert Jörn Struckmann, Geschäftsführer der Anlagen Technik Luhden GmbH (ATL).

Thermisches Engraten bei schwer zugänglichen Stellen etabliert

Bei der Fertigung thermoplastischer Kunststoffteile kommt es immer wieder zur Gratbildung. 0ft genug befindet sich dabei der Grat an schwer zugänglichen Stellen. Das führt meist zu nicht optimalen Ergebnissen bei Anwendung mechanischer Entgratverfahren.

Für solche Aufgaben hat sich das thermische Entgraten (TEM) als Standardverfahren etabliert: Durch Zünden eines Gasgemischs wird der Grat „abgebrannt“ – sprich beseitigt. Die guten Ergebnisse resultieren laut Struckmann auf der in der Anlage umgesetzten Niederdruck-TEM-Technik: Bei einem Reaktionsdruck von 20 bis 40 bar werden die Spritzgießteile thermische entgratet.

Bestandteil der Anlage zum thermischen Entgraten ist eine Vakuumpumpe, die vor dem Zünden des Gases die Umgebungsluft aus der Kammer saugt und somit für homogene Prozessbedingungen in der Entgratkammer sorgt. „Damit lassen sich für alle thermoplastischen Kunststoffe sehr gute Entgratresultate erzielen“, unterstreicht Struckmann.

Neues Anlagendesign zum thermischen Entgraten erleichtert Wartungsarbeiten

Besonders großen Wert wurde bei ATL bei der Konzeption der Anlage zum thermischen Entgraten auf die Wartungsfreundlichkeit gelegt. Daher unterscheidet sich die Anlage im Vergleich zu herkömmlichen Konzeptionen auch äußerlich „Aufgrund des neuen Design konnten wir eine bessere Zugänglichkeit erreichen“ erläutert Struckmann. Das bedeute eine bessere und vor allem schnellere Wartung und damit stark verkürzte Ausfallzeiten.

Laut dem ATL-Geschäftsführer soll die erste Großanlage zum thermischen Entgraten noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Außerdem ist geplant, eine weitere Entgratanlage selbst in Betrieb zu nehmen. Der Anlagenhersteller steigt nun selbst in die Lohnentgratung von Kunststoffteilen ein.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/kunststoffundgummiverarbeitung/articles/186037/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics