Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Temperieren: vom ml- bis m3-Bereich

02.05.2009
Die Firma Peter Huber Kältemaschinenbau zeigt auf der ACHEMA ihr Temperiertechnik-Programm.

Zu sehen gibt es die Thermostate, Umwälzkühler bzw. Temperiersysteme in Halle 6.1, Stand B37-C39, sowie in Halle 4.1, Stand G17 - darunter auch folgende Neuheiten: MC-Linie - all you need! Die neuen Badthermostate der MC-Reihe verfügen über moderne Mikroprozessortechnik und sind laut Huber dennoch besonders preiswert.

Die Modelle basieren auf der Kombination des neuen Einhängethermostaten MC-E mit einem Badgefäß. Der MC-E hat eine leistungsstarken Druck-Saugpumpe. Bis zu 0,2 bar Druck und eine Umwälzung von bis 20 l/min sind möglich, ebenso wie eine Spitzentemperatur von +200 °C. Die großzügige Digitalanzeige für die Prozesstemperatur, Status-LEDs und die einfache Bedienung haben sich schon bei den Low-Cost Unichillern bewährt.

"Advanced" Modelle sind werkseitig mit RS232-Schnittstelle und einer Fühlerbuchse für einen externen Pt-100-Fühler ausgestattet. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig. Die Modellpalette beginnt bei Durchsichtthermostaten mit Acrylwannen bis 100 °C und reicht über Wärmebadthermostate mit Edelstahlbädern bis 200 °C bis hin zu Kälte-Wärmebadthermostate für Temperaturen von -30...+200 °C.

Petite Fleur - der kleine TangoDas Temperiersystem Unistat® hat die Temperiertechnik modernisiert. Denn die besondere Thermodynamik des Systems sorgt für Prozesssicherheit, und die moderne Regelelektronik gewährleistet reproduzierbare Temperierergebnisse bei hoher Prozessstabilität.

Seit 1989 wurden, angefangen mit dem Unistat Tango, immer leistungsstärkere Modelle entwickelt. Mit dem "Petite Fleur", dem kleinen Tango, können nun auch Applikationen mit einem kleineren Leistungsbedarf zwischen -40 und +200 °C dynamisch und exakt temperiert werden.

 Neue Unistate® für mittleren TemperaturbereichFür den Temperaturbereich von -45...+250 °C sind jetzt neue Modelle verfügbar. Die technischen Spezifikationen sind obenstehender Tabelle zu entnehmen.

Für den Temperaturbereich von -120...+400 °C sind jetzt über 100 Modelle und Varianten mit Kälte- und Heizleistungen von 0,4...150 kW verfügbar. Das Besondere: Temperiergeräte mit dem Unistat®-Prinzip ermöglichen ein echtes Scale-up, da das Technikprinzip der Unistate unverändert bleibt - ob beim Temperieren von einigen Millilitern in der Forschung oder von einigen Tonnen in der Produktion!

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Temperieren--vom-ml--bis-m3-Bereich_id_510__dId_421680_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften