Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technische Textilien für industrielle Anwendungen

02.04.2009
Der Gemeinschaftsstand „Textile Solutions“ auf der Hannover-Messe 2009 zeigt die Potenziale von technischen Textilien und Smart Textiles.

Neun Aussteller aus ganz Deutschland zeigen, was mit technischen Textilien und Smart Textiles heute möglich ist. Die vielfältigen Materialeigenschaften von technischen Textilien wie Flexibilität, geringes Flächengewicht, Atmungsaktivität oder extreme mechanische Belastbarkeit überzeugen mittlerweile auch Branchen, die bislang wenige Anknüpfungspunkte mit der Textilindustrie sahen: der Automotive-Bereich, die Luftfahrt, die Medizin- und Umwelttechnik oder auch die Architektur.

Technische Textilien erhalten Zusatzfunktionen

Technische Textilien und Smart Textiles können heute viele Funktionen realisieren: Mittels integrierter Mikrosystemtechnik oder elektrisch leitfähiger Textilstrukturen gelingt es beispielsweise, technischen Textilien Zusatzfunktionen wie Heizen, Sensorik oder Datenübertragung zu verleihen und somit völlig neue Produkte aus technischen Textilien zu kreieren.

„Der Standort in der Research & Technology-Halle ist ideal für diese Plattform“, sagt Andreas Beuster, Geschäftsführer der Beuster Unternehmensberatung GmbH und Organisator des Gemeinschaftsstandes. „Am Textile-Solutions-Stand werden interdisziplinäre Diskussionen geführt, konkrete Fragen gestellt und neue Kontakte zwischen Produzenten und Anwendern geknüpft.“, schildert er seine Erfahrungen vom letzten Jahr.

Technische Textilien haben exakt definierte Eigenschaften

Das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V., Chemnitz, zeigt am Stand „Textile Solutions“ beispielsweise ein modulares 4D-Tragseilfördersystems in Leichtbauausführung für den Stückguttransport, das sich durch hohe Zugkräfte und sehr große Flexibilität im Verlauf der Förderstrecke auszeichnet. Außerdem sind neuentwickelte textile Halbzeugstrukturen aus Carbon zu sehen.

Freudenberg stellt auf „Textile Solutions“ neuartigen Magnetschaum aus

Die Freudenberg Forschungsdienste KG präsentieren auf dem Gemeinschaftsstand „Textile Solutions“ Demonstratoren mit dehnbaren Leitern und Elektronik aus dem EU-geförderten Projekt Stella (Strechable Electronics for Large area Applications). Die Freudenberg New Technologies KG stellt mit Magnetschaum ein neues Material mit erstaunlichen Eigenschaften vor. Vielfältige Anwendungen des innovativen Werkstoffes aus Weinheim sind denkbar, beispielsweise der Einsatz als weicher Sensor für Druckmessungen an der Haut oder als Aktuator in Ventilen.

Kompetenz rund um die textile Fläche demonstriert die DTF Deutsche Textilfabrik GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Ado-Gruppe. Durch die breite Palette an Produktionsbereichen ist man in der Lage, nach individuellem Kundenwunsch technische Textilien mit exakt definierten Eigenschaften zu entwickeln und zu fertigen, beispielsweise für die Automotive- und Schlauchindustrie, für Filtermedien und Trägertextilien.

Novanex berät Unternehmen beim Einsatz funktioneller Textilien

Zu den Ausstellern am Textile-Solutions-Stand zählt auch das Unternehmen Novanex. Die Inhaberin, Alexandra Baum, ist Spezialistin für angewandte und funktionelle Textilien. Die Erfurter Firma ist für Unternehmen tätig, die die Chancen von innovativen funktionellen Textilien in neuen Märkten nutzen wollen. Novanex begleitet Betriebe jeder Branche bei der Entwicklung solcher funktionellen Textilien und bietet Beratungsleistungen an, die von der Ideenfindung bis zum Business-Case reichen. Das und noch einiges mehr erwartet Besucher, die sich über gegenwärtige und zukünftige Potenziale technischer Textilien informieren wollen.

Gemeinschaftsstand Textile Solutions auf der Hannover-Messe 2009: Halle 2, Stand A49

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/werkstoffe/articles/180191/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik