Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Systemboxen stellen Kommunikation und Regelung von Zentralwechselrichtern sicher

28.07.2011
Vier neue Systemboxen der Siemens-Division Industry Automation statten die Sinvert-PVS-Zentralwechselrichter mit zusätzlichen Funktionen aus. Mit den neuen Standardprodukten lassen sich die Wechselrichter als Herzstück eines Photovoltaik (PV)-Kraftwerks regeln, an Netzwerke anbinden sowie Umgebungs- und Wetterdaten erfassen und so den Ertrag der Anlage optimieren.

Die Siemens-Division Industry Automation erweitert mit den Systemboxen Sinvert PVS Controlbox 300, Sinvert PVS Combox 100 und Combox 200 sowie Sinvert PVS Weatherstation 200 das Portfolio rund um ihre Zentralwechselrichter. Die Systemboxen sind als Zubehörkomponenten für die neuen Siemens-Wechselrichter der Sinvert-PVS-800-Serie sowie die bereits im Markt eingeführten Zentralwechselrichter Sinvert PVS500 und Sinvert PVS600 konzipiert.


Vier neue Systemboxen ermöglichen es die Sinvert-PVS-Zentralwechselrichter der Siemens Division Industry Automation präzise zu regeln, an Netzwerke anzubinden sowie Umgebungs- und Wetterdaten zu erfassen.

"Der Zentralwechselrichter ist das Herzstück einer PV-Anlage. Hier laufen alle relevanten Daten zusammen, von hier aus wird das ganze Feld gesteuert", sagte Dr. Ralf Michael Wagner, Leiter Systems Engineering bei der Siemens-Division Industry Automation. "Mit den neuen Sinvert-PVS-Systemboxen lassen sich Zentralwechselrichter bedarfsgerecht mit Zusatzfunktionen ausstatten. So unterstützen wir die Betreiber bei einer professionellen Überwachung und Betriebsführung ihrer Photovoltaik-Anlagen."

Die Sinvert Controlbox 300 ermöglicht die Regelung von Wirk- und Blindleistung großer PV-Kraftwerke mit mehreren Wechselrichter-Stationen über digitale Rundsteuersignale. Gemäß gesetzlichen Vorgaben wie dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) oder den Mittelspannungsrichtlinien des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) müssen Netzbetreiber die Leistung der einspeisenden Anlage aus der Ferne regeln können. Die Siemens-Systembox erfasst fortlaufend Angaben zu Wirkleistung, Spannung und Frequenz des gesamten Solarparks. Auf Grundlage dieser Daten regelt das Gerät eine beliebige Anzahl von Wechselrichterstation eines Kraftwerks. Je nach Anforderung stellt die Sinvert Controlbox 300 entweder eine vorgegeben Wirk- und Blindleistung für die gesamte PV-Anlage sicher oder übernimmt die Steuerung nach unterschiedlichen Kennlinien wie Q(U)-, Q(t)- oder P(f)-Kennlinie.

Einen schnellen Anschluss eines Wechselrichters an LAN-Netzwerke gestatten die Sinvert PVS Combox 100 und Combox 200. Die Anbindung an das Ethernet-LAN kann bei beiden Geräten mittels Twisted-Pair-Kupferkabel oder mittels Lichtwellenleiter (LWL) in Linien- und Ringstrukturen erfolgen. Die Sinvert PVS Combox 200 beinhaltet zudem einen Industrie-PC, der die Daten der angeschlossenen Wechselrichter erfasst, speichert und an das Internetportal Sinvert Webmonitor übermittelt. Über die Software ist der Anlagenbetreiber in der Lage, den aktuellen Zustand und Ertrag seines PV-Feldes auch aus der Ferne zu kontrollieren.

Die Sinvert PVS Weatherstation 200 liefert Umwelt- und Wetterdaten und verbessert so die Anlagenüberwachung. Die Wetterstation beinhaltet Sensoren, die Umgebungstemperatur, Sonneneinstrahlung sowie die Temperatur der Solarzellen und Module erfassen. Optional lässt sich die Systembox um weitere Sensoren zur Messung von Windgeschwindigkeit, Windrichtung und Niederschlag erweitern. Die von der Sinvert PVS Weatherstation 200 erfassten Daten geben Aufschluss darüber, ob das PV-Kraftwerk den optimalen Ertrag erbringt, und helfen so die Leistung des Kraftwerks zu optimieren.

Leseranfragen bitte unter Stichwort "IA2628" an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com​
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Industry Sektor erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, auf fortgeführter Basis (ohne Osram) einen Umsatz von rund 30,2 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte der Sektor Industry ohne Berücksichtigung von Osram weltweit rund 164.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011072628d

Ansprechpartner
Herr Peter Jefimiec
Industry Automation Division
Siemens AG
Gleiwitzerstr. 555
90475 Nürnberg
Tel: +49 (911) 895-7975
peter.jefimiec​@siemens.com

Peter Jefimiec | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/sinvert

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik