Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einen starken Oberarm

01.03.2009
haben die Schweißroboter von Motoman wohl allesamt. Für die hohen Anforderungen im Schutzgasschweißen bietet das Unternehmen diese beispielsweise als spezielle Bahnschweißroboter mit integriertem Schlauchpaket durch den Oberarm an. Damit, so der Experte für Robotersysteme, werde nicht nur eine bessere Zugänglichkeit in den Vorrichtungen gewährleistet, sondern auch die Haltbarkeit der Schlauchpakete verlängert. Die Peitschwirkung der konventionellen Schlauchpakete soll damit vollständig eliminiert sein. Zusätzlich werde die Roboterdichte in den Fertigungszellen gesteigert. Auch die Einsatzgebiete der Serie haben sich durch den neuentwickelten EA1800N vergrößert - denn neben dem Schweißen ist diese Version auch für Tätigkeiten wie Handling oder Kleben gut geeignet.
Die ES-Serie des Unternehmens mit Handhabungsgewichten zwischen 100 und 280 Kilogramm wurde dagegen hauptsächlich für das Punktschweißen entwickelt. Laut Hersteller können diese Schweißroboter standardmäßig mit einer patentierten, adaptierten Medienführung im Oberarm ausgestattet werden. Aufgrund der schlanken Störkontur des Manipulators verbunden mit der adaptierten Medienführung sollen die Roboter gegenüber der konventionellen Schlauchpaketführung ihre vollen Beschleunigungs- und Geschwindigkeitswerte ausnutzen können. Derzeit stehen Anwendern neun Modelle zur Verfügung.

In ihrem Programm bieten die Spezialisten aus Franken nach eigenen Angaben unter anderem auch eine leistungsfähige Peripherie zur Werkstückpositionierung an. Darunter beispielsweise eine neuentwickelte Variante eines 2-Stationen-Positionierers vom Typ B2CW-500. Mit seiner horizontalen Drehachse und einer zusätzlichen, endlos drehenden Drehachse soll dieser einen 2-Stationen-Betrieb ohne den Aufwand des Stationswechsels ermöglichen. Abhängig von der Positionierergröße kann ein darauf montierter Industrieroboter Werkstücke bis zu einem Durchmesser von 1.600 Millimeter und einer Traglast von maximal 750 Kilogramm bewegen. Dem Kunden, so das Unternehmen, würden damit sinnvolle Möglichkeiten aufgezeigt, um die Nebenzeiten in den Fertigungsprozessen zu reduzieren. Dies schaffe ein effizienteres Arbeitsvolumen, erhebliche Kosteneinsparungen sowie eine Reduzierung des Platzbedarfs.

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/xist4c/web/Einen-starken-Oberarm_id_161__dId_411010_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung