Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stanzautomat mit direkt aufgesetztem Servomotor erhöht Produktivität

20.10.2008
Als Systemlieferant von Stanz- und Umformanlagen hat sich die Burkhardt GmbH nach eigenen Angaben fest am Markt etabliert. Jetzt präsentiert der Pressenbauer eine neue Variante der Servotechnik aus der Ebu-STA-Baureihe sowie ein neues Coilwechsel- und -verarbeitungssystem auf der Messe Euroblech 2008.

Der auf der Euroblech präsentierte Stanzautomat, Typ Ebu-STA-G 100/1300 P2R, mit Servoantrieb in stabiler und schwingungsdämpfender Gussständerkonstruktion empfiehlt sich aufgrund wesentlicher Anwendervorteile. Dieser Stanzautomat ist bewährte Ebu-Technik in Kombination mit einem direkt aufgesetzten Siemens-Servomotor, erklären die Burkhardt-Experten. Durch den variabel einstellbaren Geschwindigkeitsverlauf des Stößels sollen deutliche Produktivitätssteigerungen möglich sein.

Stanzautomat ermöglicht auch Pendelhub

Selbstverständlich ist mit dem so ausgestatteten Stanzautomaten auch der Pendelhub möglich, wenn es die Arbeitsaufgabe erfordert, heißt es weiter. Die Ebu-Konzepte zeichnen sich speziell durch eine einheitliche Flanschanbindung aus, so dass für jede Anwendung genau der richtige Antrieb gewählt werden kann.

Eine weitere Neuheit aus dem Hause Burkhardt ist das Haspel-Coil-Center Ebu-HCC 75-630-8. Es soll automatisiert das Handling selbst großer und sehr breiter und schwerer Coils durch seinen neuartigen Aufbau erleichtern. Zum Ausstattungsumfang gehört außer dem paarig angeordneten Haspelturm auch der verfahrbare Ladestuhl. Über optional lieferbare Zusatzausstattungen wie Coilbahnhof und Lichtschrankensteuerung lässt sich die Anlage sinnvoll ergänzen.

Coilwechselzeiten lassen sich deutlich reduzieren

Die Coilanlage gewährleistet laut Herstellerinformationen die deutliche Reduzierung der Coilwechselzeiten und bietet dabei ein Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitig ergonomischem Arbeiten. Die Anlage ist universell für die verschiedenen Betriebsarten einsetzbar: Je nach Arbeitsanforderung fährt die Haspel mit dem selbstständig vom Ladestuhl aufgenommenen Coil auf die entsprechende Einführhöhe und ermöglicht so entweder den Abzugsbetrieb von der gebremsten Haspel mit Abwickeln von oben oder unten, bietet aber ebenso die Möglichkeit zur Abwicklung über Hauptantrieb mit Schlaufe von unten bei dickeren Bändern. Auch das Einfädeln des Bandanfangs in die Richtmaschine erfolgt automatisch.

Die erstmalige Präsentation des Systems zur Messe stellt in zweifacher Hinsicht eine Weltpremiere dar: Die Bedienung des Haspel-Coil-Centers von Burkhardt erfolgt über ein neuentwickeltes Simatic Mobile Panel 277 IW-Lan von Siemens mit brillantem 7,5“-TFT-Touchdisplay und ausgereifter Sicherheitstechnik über festgelegte Wirkbereiche.

Neuer elektronischer Walzenvorschub arbeitet schneller und präziser

Der auch präsentierte elektronische Walzenvorschub Ebu EVS 250 ist konzipiert für schnelles und präzises Vorschieben von Bandmaterial bis 250 mm Breite und 4 mm Dicke. Burkhardt zeigt mit diesem neu entwickelten Walzenvorschub eine sehr schmale Konstruktion, die sich zum einfachen Anbau an sämtlich bekannten Pressenfabrikate im Nachrüstgeschäft und ebenso gut für eine Erstausstattung eignet.

Die Steuerung kann an jede vorhandene Pressensteuerung angebunden werden. Hervorzuheben ist auch die deutlich verbesserte Zugänglichkeit, durch die die schnelle und leichte Reinigung der Präzisionsvorschubwalzen praxisgerecht und problemlos möglich ist.

Burkhardt GmbH, Halle 27, Stand D23

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/150845/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Leichtbau serientauglich machen
24.04.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung