Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stanzautomat mit direkt aufgesetztem Servomotor erhöht Produktivität

20.10.2008
Als Systemlieferant von Stanz- und Umformanlagen hat sich die Burkhardt GmbH nach eigenen Angaben fest am Markt etabliert. Jetzt präsentiert der Pressenbauer eine neue Variante der Servotechnik aus der Ebu-STA-Baureihe sowie ein neues Coilwechsel- und -verarbeitungssystem auf der Messe Euroblech 2008.

Der auf der Euroblech präsentierte Stanzautomat, Typ Ebu-STA-G 100/1300 P2R, mit Servoantrieb in stabiler und schwingungsdämpfender Gussständerkonstruktion empfiehlt sich aufgrund wesentlicher Anwendervorteile. Dieser Stanzautomat ist bewährte Ebu-Technik in Kombination mit einem direkt aufgesetzten Siemens-Servomotor, erklären die Burkhardt-Experten. Durch den variabel einstellbaren Geschwindigkeitsverlauf des Stößels sollen deutliche Produktivitätssteigerungen möglich sein.

Stanzautomat ermöglicht auch Pendelhub

Selbstverständlich ist mit dem so ausgestatteten Stanzautomaten auch der Pendelhub möglich, wenn es die Arbeitsaufgabe erfordert, heißt es weiter. Die Ebu-Konzepte zeichnen sich speziell durch eine einheitliche Flanschanbindung aus, so dass für jede Anwendung genau der richtige Antrieb gewählt werden kann.

Eine weitere Neuheit aus dem Hause Burkhardt ist das Haspel-Coil-Center Ebu-HCC 75-630-8. Es soll automatisiert das Handling selbst großer und sehr breiter und schwerer Coils durch seinen neuartigen Aufbau erleichtern. Zum Ausstattungsumfang gehört außer dem paarig angeordneten Haspelturm auch der verfahrbare Ladestuhl. Über optional lieferbare Zusatzausstattungen wie Coilbahnhof und Lichtschrankensteuerung lässt sich die Anlage sinnvoll ergänzen.

Coilwechselzeiten lassen sich deutlich reduzieren

Die Coilanlage gewährleistet laut Herstellerinformationen die deutliche Reduzierung der Coilwechselzeiten und bietet dabei ein Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitig ergonomischem Arbeiten. Die Anlage ist universell für die verschiedenen Betriebsarten einsetzbar: Je nach Arbeitsanforderung fährt die Haspel mit dem selbstständig vom Ladestuhl aufgenommenen Coil auf die entsprechende Einführhöhe und ermöglicht so entweder den Abzugsbetrieb von der gebremsten Haspel mit Abwickeln von oben oder unten, bietet aber ebenso die Möglichkeit zur Abwicklung über Hauptantrieb mit Schlaufe von unten bei dickeren Bändern. Auch das Einfädeln des Bandanfangs in die Richtmaschine erfolgt automatisch.

Die erstmalige Präsentation des Systems zur Messe stellt in zweifacher Hinsicht eine Weltpremiere dar: Die Bedienung des Haspel-Coil-Centers von Burkhardt erfolgt über ein neuentwickeltes Simatic Mobile Panel 277 IW-Lan von Siemens mit brillantem 7,5“-TFT-Touchdisplay und ausgereifter Sicherheitstechnik über festgelegte Wirkbereiche.

Neuer elektronischer Walzenvorschub arbeitet schneller und präziser

Der auch präsentierte elektronische Walzenvorschub Ebu EVS 250 ist konzipiert für schnelles und präzises Vorschieben von Bandmaterial bis 250 mm Breite und 4 mm Dicke. Burkhardt zeigt mit diesem neu entwickelten Walzenvorschub eine sehr schmale Konstruktion, die sich zum einfachen Anbau an sämtlich bekannten Pressenfabrikate im Nachrüstgeschäft und ebenso gut für eine Erstausstattung eignet.

Die Steuerung kann an jede vorhandene Pressensteuerung angebunden werden. Hervorzuheben ist auch die deutlich verbesserte Zugänglichkeit, durch die die schnelle und leichte Reinigung der Präzisionsvorschubwalzen praxisgerecht und problemlos möglich ist.

Burkhardt GmbH, Halle 27, Stand D23

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/150845/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen
23.05.2017 | Westsächsische Hochschule Zwickau

nachricht Messtaster HEIDENHAIN-SPECTO ST 3087 RC für zeit- und kostensparende In-Prozess-Messungen
22.05.2017 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen

23.05.2017 | Maschinenbau

«Schwangere» Stubenfliegenmännchen zeigen Evolution der Geschlechtsbestimmung

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Tumult im trägen Elektronen-Dasein

23.05.2017 | Physik Astronomie