Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stanzautomat mit direkt aufgesetztem Servomotor erhöht Produktivität

20.10.2008
Als Systemlieferant von Stanz- und Umformanlagen hat sich die Burkhardt GmbH nach eigenen Angaben fest am Markt etabliert. Jetzt präsentiert der Pressenbauer eine neue Variante der Servotechnik aus der Ebu-STA-Baureihe sowie ein neues Coilwechsel- und -verarbeitungssystem auf der Messe Euroblech 2008.

Der auf der Euroblech präsentierte Stanzautomat, Typ Ebu-STA-G 100/1300 P2R, mit Servoantrieb in stabiler und schwingungsdämpfender Gussständerkonstruktion empfiehlt sich aufgrund wesentlicher Anwendervorteile. Dieser Stanzautomat ist bewährte Ebu-Technik in Kombination mit einem direkt aufgesetzten Siemens-Servomotor, erklären die Burkhardt-Experten. Durch den variabel einstellbaren Geschwindigkeitsverlauf des Stößels sollen deutliche Produktivitätssteigerungen möglich sein.

Stanzautomat ermöglicht auch Pendelhub

Selbstverständlich ist mit dem so ausgestatteten Stanzautomaten auch der Pendelhub möglich, wenn es die Arbeitsaufgabe erfordert, heißt es weiter. Die Ebu-Konzepte zeichnen sich speziell durch eine einheitliche Flanschanbindung aus, so dass für jede Anwendung genau der richtige Antrieb gewählt werden kann.

Eine weitere Neuheit aus dem Hause Burkhardt ist das Haspel-Coil-Center Ebu-HCC 75-630-8. Es soll automatisiert das Handling selbst großer und sehr breiter und schwerer Coils durch seinen neuartigen Aufbau erleichtern. Zum Ausstattungsumfang gehört außer dem paarig angeordneten Haspelturm auch der verfahrbare Ladestuhl. Über optional lieferbare Zusatzausstattungen wie Coilbahnhof und Lichtschrankensteuerung lässt sich die Anlage sinnvoll ergänzen.

Coilwechselzeiten lassen sich deutlich reduzieren

Die Coilanlage gewährleistet laut Herstellerinformationen die deutliche Reduzierung der Coilwechselzeiten und bietet dabei ein Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitig ergonomischem Arbeiten. Die Anlage ist universell für die verschiedenen Betriebsarten einsetzbar: Je nach Arbeitsanforderung fährt die Haspel mit dem selbstständig vom Ladestuhl aufgenommenen Coil auf die entsprechende Einführhöhe und ermöglicht so entweder den Abzugsbetrieb von der gebremsten Haspel mit Abwickeln von oben oder unten, bietet aber ebenso die Möglichkeit zur Abwicklung über Hauptantrieb mit Schlaufe von unten bei dickeren Bändern. Auch das Einfädeln des Bandanfangs in die Richtmaschine erfolgt automatisch.

Die erstmalige Präsentation des Systems zur Messe stellt in zweifacher Hinsicht eine Weltpremiere dar: Die Bedienung des Haspel-Coil-Centers von Burkhardt erfolgt über ein neuentwickeltes Simatic Mobile Panel 277 IW-Lan von Siemens mit brillantem 7,5“-TFT-Touchdisplay und ausgereifter Sicherheitstechnik über festgelegte Wirkbereiche.

Neuer elektronischer Walzenvorschub arbeitet schneller und präziser

Der auch präsentierte elektronische Walzenvorschub Ebu EVS 250 ist konzipiert für schnelles und präzises Vorschieben von Bandmaterial bis 250 mm Breite und 4 mm Dicke. Burkhardt zeigt mit diesem neu entwickelten Walzenvorschub eine sehr schmale Konstruktion, die sich zum einfachen Anbau an sämtlich bekannten Pressenfabrikate im Nachrüstgeschäft und ebenso gut für eine Erstausstattung eignet.

Die Steuerung kann an jede vorhandene Pressensteuerung angebunden werden. Hervorzuheben ist auch die deutlich verbesserte Zugänglichkeit, durch die die schnelle und leichte Reinigung der Präzisionsvorschubwalzen praxisgerecht und problemlos möglich ist.

Burkhardt GmbH, Halle 27, Stand D23

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/150845/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten