Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Speed Dating

01.10.2009
Etikettenpositionierung mit Servoantrieben

Für Verpackungen in der Genussmittelbranche hatte Köhl Maschinenbau die Aufgabe, Labels auf einer Verpackungsfolie anzubringen. Dabei mussten die Gebinde für die Etikettierung exakt positioniert werden - bei hoher Taktzahl. SEW-Eurodrive realisierte eine Gesamtlösung mit Servogetriebemotor, Umrichter und Steuerung.

Köhl Maschinenbau in Trier konstruiert, fertigt und montiert kundenspezifische Maschinen und Anlagen für die Lebens- und Genussmittelindustrie. Um Etiketten auf die Umverpackung von Zigarettenstangen anzubringen, entwickelte die Firma eine Etikettierstation als universell einsetzbare Stand-alone-Lösung. Sie lässt sich in vorhandene Materialfluss-Systeme integrieren. Ihr antriebs- und steuerungstechnischer Teil ist komplett mit Technik von SEW-Eurodrive ausgestattet.

In Cellophan-Folie verpackte Zigarettenstangen kommen auf einem umlaufenden Kettenfördersystem aus der Produktion. An einer räumlich passenden Stelle wird die Förderstrecke aufgetrennt und die Etikettierstation eingefügt. Während die Gesamtanlage von einer übergeordneten Steuerung angesteuert wird, erfolgt die Kontrolle der Etikettieranlage lokal über die dezentrale Steuerung Movi-PLC, die im Umrichter Movidrive integriert ist. Vom Zuführtransportband übernimmt ein Kunststoff-Zahnriemenband die Zigarettenstangen und befördert sie in Querrichtung auf der Etikettierstation weiter. Das Zahnriemenband hat auf seiner Oberseite Mitnehmer, die die Zigarettenstangen auf dem Band erfassen. Dadurch ist der Abstand der einzelnen Pakete vorgegeben.

Der Servo-Planetengetriebemotor CMP50M hat die Aufgabe, die Zigarettenstangen in Position zu fahren und kurz zu halten. In der aktuellen Ausführung können 115 Takte je Minute erzielt werden. Die Druck- und Spendeeinheit bekommt von der dezentralen Steuerung Movi-PLC den Druckbefehl und appliziert die Etiketten mit Hilfe einer Pneumatik auf der Zigarettenstange in einem Takt.

Anschließend wird das aufgeklebte Etikett "im Vorbeiflug" durch einen Barcodescanner geprüft. Ermittelt er dabei einen Fehler, öffnet sich eine pneumatisch betätigte Klappe und schleust eine falsch oder gar nicht etikettierte Zigarettenstange aus.

Bei der Übergabe der Stangen an das abführende Förderband prüft ein weiterer Sensor, ob die Gebinde hier tatsächlich ankommen. Alle Sensoren werden von der im Umrichter integrierten, dezentralen Steuerung Movi-PLC abgefragt. Als Antrieb kommt der optionsfähige Applikationsumrichter Movidrive MDX61B zum Einsatz. Bei der eingesetzten Baugröße 0 (bis 1,5 Kilowatt) gibt es zwei Optionssteckplätze. Ein Steckplatz wird für die Geberrückführung des Motors verwendet. Dieser Messwert wird für die Drehzahlregelung und die Positionierung des Antriebs benötigt.

Der zweite Steckplatz ist für die Kommunikation vorgesehen. Hier kann eine Feldbuskarte oder eine zusätzliche Option wie die Steuerung Movi-PLC eingefügt werden. Die PLC hat eine Doppelfunktion: Sie übernimmt die Steuerung des Frequenzumrichters und weiterer angeschlossener Sensorik und Aktorik sowie die Kommunikation zu übergeordneten Steuerungen, HMI, Visualisierungen oder Fernwartungszugängen.

Programmiert wird die Movi-PLC mit Codesys. Diese Gesamtlösung aus einer Hand ist nicht nur technisch optimal, sie erwies sich für den Kunden auch als günstig. Um das Einsparpotenzial voll zu nutzen, wurde die PLC nicht in einem separaten Gehäuse untergebracht, sondern ist in einem Optionssteckplatz im Umrichter physisch integriert. Das SPS-Programm der Movi-PLC basic steuert die komplette Maschine einschließlich aller E/A.

Köhl Maschinenbau | handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Speed-Dating_id_882__dId_464040_.htm

Weitere Berichte zu: Etikettierstation Movi-PLC PLC SEW-EURODRIVE Sensor Steckplatz Umrichter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Neue Helpline „APP-Programmierung“ bietet Service und Beratung rund um HEIDENHAIN-Software-Lösungen
06.04.2017 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht Elektrische Spannung: Kaiserslauterer Ingenieure erforschen Versagen bei Kugellagern
28.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten