Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sirius erweitert sein Portfolio um leistungsstarke Baugrösse

17.11.2014

Siemens hat das Portfolio des Sirius Systembaukastens um eine neue flexible und modular aufgebaute Gerätereihe erweitert.

Die Schalt-, Schutz- und Überwachungsgeräte sind nun auch in der Baugrösse S2 innoviert. S2 hat eine kompakte Baubreite von nur 55 mm, eine Leistung von bis zu 37 kW sowie eine Stromstärke von 80 A.

Damit nehmen die neuen Geräte besonders wenig Platz im Schaltschrank ein und erfüllen so die Forderung des modernen Anlagen- und Maschinenbaus nach möglichst platzsparenden Komponenten.

Für die neue Baugrösse S2 lässt sich das gleiche Zubehör verwenden wie auch schon bei den bereits 2009 eingeführten Baugrössen S00 und S0. Die neuen Geräte können einfach über die aufsteckbaren Funktionsmodule an die offenen Systeme AS-Interface und IO-Link angebunden werden.

Mit dem in den Abzweig integrierbaren Stromüberwachungsrelais ist eine direkte Überwachung und Steuerung der Applikation möglich. Die Funktionsmodule für Logik vermeiden einen intensiven Verdrahtungsaufwand und senken zugleich das Fehlerrisiko bei der Verdrahtung.

Durch diese Funktionsmodule und durch eine mögliche integrierte Stromüberwachung direkt im Abzweig können die Geräte sehr einfach in das Automatisierungsumfeld wie Totally Integrated Automation (TIA) eingebunden werden. Circa 45 000 typgeprüfte Kombinationen ermöglichen eine einfache Projektierung der Komponenten. Die einzelnen Geräte können beliebig kombiniert und dadurch flexibel aufgebaut werden.

Sie sind durchgängig in den beiden Anschlusstechniken Schraubanschluss und Federzuganschluss sowohl im Haupt- als auch im Steuerstromkreis verfügbar. Ab der Baugrösse S2 wird die Federzugtechnik aufgrund der hohen Stromstärke nur noch im Steuerstromkreis angeboten.

Die neueste Generation des Sirius-Systembaukastens ist durchgängig für die Umstellung auf die neue IE3-Motorengeneration gerüstet. Die Geräte sind aufgrund weltweiter Zulassungen überall einsetzbar und erfüllen alle erforderlichen Normen und Standards.

Ansprechpartner

Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Digital Factory
Process Industries and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
industry.ch@siemens.com
www.siemens.ch/industry

Nadine Paterlini | Siemens Industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik