Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens entwickelt Schnellwechselkassette für Treiberrollen für Haspel im Warmwalzwerk

08.11.2011
Zeitbedarf für Rollenaustausch sinkt von bis zu acht Stunden auf zehn Minuten

Siemens VAI Metals Technologies bietet Betreibern von Warmwalzwerken eine neue Lösung für den Austausch von Treiberrollen bei Haspeln. Die als Schnellwechselkassette ausgeführte Treiberrolleneinheit kann innerhalb von nur zehn Minuten bei laufender Produktion gewechselt werden – das ist eine Zeiteinsparung von bis zu acht Stunden gegenüber herkömmlichen Verfahren.


Die neue Schnellwechseltreibereinheit von Siemens VAI senkt Austauschzeiten von bis zu acht Stunden auf zehn Minuten

Die Möglichkeit zum schnellen Rollenwechsel verkürzt Wartungszeiten, erhöht die Ausbringung des Walzwerks und steigert die Flexibilität beim Umstieg zwischen verschiedenen Stahlgüten. Damit kann der Warmbandproduzent schneller auf sich verändernde Anforderungen seiner Kunden reagieren. Darüber hinaus können Bänder über einen längeren Zeitraum mit gleichbleibend hoher Qualität produziert werden. Reinigung und Aufarbeitung der Rollen lassen sich außerhalb des laufenden Betriebs durchführen. Dies verbessert die Bandqualität und erhöht die Arbeitssicherheit.

Beim Aufhaspeln von Warmband entstehen an der Treiberrolle Ablagerungen, welche häufig entfernt werden müssen, sowie Beschädigungen an der Rollenoberfläche, die die Qualität des Bandes beeinträchtigen. Darüber hinaus ist, abhängig von der Einsatzdauer und der gewalzten Stahlgüte, eine regelmäßige Aufarbeitung der Treiberrollen erforderlich. Bislang erfolgt die Reinigung von Treiberrollen manuell bei laufendem Betrieb mit einem hohen Sicherheitsrisiko. Ein kompletter Austausch nimmt bis zu acht Stunden in Anspruch und findet meist nur innerhalb geplanter Wartungsstillstände statt.

Die neue Treiberrolleneinheit von Siemens VAI kann innerhalb von zehn Minuten ausgewechselt werden. Der Austausch erfolgt automatisch, und eine Reinigung bei laufendem Betrieb ist nicht mehr nötig. Damit wird das Bedienpersonal der Walzstraße von potenziell gefährlichen Tätigkeiten entlastet. Aufgrund des geringen Zeitbedarfs kann der Rollenwechsel jetzt auf die jeweiligen betrieblichen Erfordernisse abgestimmt werden, wie die zu walzende Stahlgüte oder bestimmte Anforderungen an die Bandqualität. Dies erlaubt eine flexiblere Reaktion auf aktuelle Kundenanforderungen. Insgesamt steigt die Ausbringung des Walzwerks, und die Oberflächenqualität des Bandes wird verbessert. Darüber hinaus bleiben bei ungeplanten Stillständen durch schadhafte Treiberrollen die Ausfallzeiten gering.

Die schnelle Austauschbarkeit der Treiberrollen bietet auch die Möglichkeit, die Reinigungs- und Aufarbeitungsintervalle hinsichtlich Oberflächenbeschaffenheit und Lebensdauer der Rollen zu optimieren. Dabei unterstützt den Betreiber ein optionales Oberflächenprüfungssystem.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/industry

Die Business Unit Metals Technologies (Linz, Österreich) im Siemens-Sektor Industry ist ein weltweit führender Anbieter für Anlagenbau und Engineering in der Eisen- und Stahlindustrie sowie dem Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie. Die Business Unit bietet ein umfassendes Liefer- und Leistungsspektrum für metallurgische Anlagen, Ausrüstungen, sowie integrierte Automatisierungs- und Umweltlösungen über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/metals

Dr. Rainer Schulze | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/metals

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Simulation: Neuartiger zweidimensionaler Schaltkreis funktioniert mit magnetischen Quantenteilchen

22.01.2018 | Physik Astronomie

Vogelmonitoring leicht gemacht: Erfassung der Brutvögel wird digitalisiert

22.01.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

22.01.2018 | Physik Astronomie