Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schonender Teiletransport mit hochflexiblen Fasern

14.01.2009
Der Oberflächen schonende Transport von empfindlichen Bauteilen gewinnt immer stärker an Bedeutung. Dazu entwickelt Mink Bürsten ebenso flexible wie wirtschaftliche Lösungen.

Die Fasertechnologie mit ihrer Flexibilität und Variabilität ist eine effiziente Alternative zu herkömmlichen Transportsicherungen. Tausende von Monofilen, die der technische Bürstenspezialist für jeden Kunden individuell in Form bringt, gewährleisten eine optimale Anpassung an das Transportgut und lassen sich in ihrem Haltegrad durch Faserdichte, -länge und -durchmesser nahezu beliebig variieren. Schmutzpartikel fallen zwischen die Fasern und durch die Punktauflage auf den einzelnen Monofilen werden sehr geringe Reibwerte erzielt.

So können Kratzer, Mattierungen und Glanzstellen auf den Oberflächen zuverlässig verhindert werden. Die Wirkungsweise der Fasern fixiert, dämpft, stützt und schont die Oberflächen, wie es keine andere Transportsicherung gewährleisten kann. Führende Möbelhersteller wie Leicht, Alno und Wellmann setzen bereits auf die Transportlösungen von Mink Bürsten. Empfindliche Oberflächen werden über weite Strecken in stählernen Ladungsträgern transportiert. In diesen Transportgestellen schonen robuste und dennoch flexible Fasern die Auflagepunkte der Möbelfronten und sorgen zudem für eine erhebliche Zeitersparnis beim Bestücken.

Faserbündel ermöglichen einfaches und sicheres Separieren mit einem Griff

Statt die Werkstücke in aufwändig gefräste Kunststoffprofile einzufädeln, ermöglichen die Faserbündel einfaches und sicheres Separieren mit einem Griff. Die flexiblen Transportsicherungen ermöglichen durch ihre elastischen Toleranzbereiche den Einsatz für verschiedene Modelltypen und sparen so teure und zeitaufwändige Anpassungen ein. Der Einbau der technischen Bürsten erfolgt zudem äußerst kostengünstig und ist unkompliziert in bereits bestehende Transportkonstruktionen integrierbar.

Auch für kleinere Bauteile im innerbetrieblichen oder externen Transport bieten sich Fixierungen mit technischen Bürsten an. Was in der Möbelindustrie zur Qualitätssteigerung bereits seit Jahren angewandt wird, setzt sich auch im Metallbereich immer häufiger durch: An das Transportgut angepasste Faserleisten sorgen für einfachen und sicheren Transport, verhindern Klappergeräusche und erhalten so die hohe Qualität empfindlicher Teile zum Beispiel in der Blechbearbeitung.

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/oberflaechentechnik/articles/166617/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik