Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prüfstand simuliert Störgrößen eines Kugelgewindetriebes

29.08.2008
Die Jenaer Gewindetechnik GmbH, Hersteller von geschliffenen Präzisions-Kugelgewindetrieben, hat im Rahmen des Forschungsprojektes Zu-Pro (Zuverlässige Produktion) zusammen mit der RWTH Aachen und Herstellern von Werkzeugmaschinen und deren Schlüsselkomponenten sowie Messtechnik- und Softwareentwicklern einen Prüfstand für Kugelgewindetriebe in Betrieb genommen.

Auf dem Prüfstand können Kugelgewindetriebe im Durchmesserbereich bis 80 mm mit Längen von bis zu 4000 mm und allen Steigungsvarianten getestet werden. Der Prüfstand wird von einem 25,5-kW–Motor angetrieben, der ein Nenndrehmoment von 81 Nm und ein maximales Drehmoment von 195 Nm besitzt.

Die maximale Drehzahl beträgt 3000 min-1. Steigungsabhängig ergeben sich daraus erreichbare Vorschubgeschwindigkeiten des Schlittens von maximal 120 m/min und wählbare Vorschubbeschleunigungen von über 18 m/s². Der prinzipielle Aufbau wurde einer Vorschubachse einer Werkzeugmaschine nachempfunden.

Aktuell wird der Prüfstand im Rahmen des Verbundprojektes Zu-Pro genutzt, um verschiedene Störgrößen eines Kugelgewindetriebes zu simulieren, die in erster Linie für den vorzeitigen Verschleiß von Kugelgewindetrieben im praktischen Einsatz verantwortlich sind. Dazu zählen Verschmutzung durch Späne, Kühl- und Schmierstoffe, Fehleinbau und Mangelschmierung.

Verschleißzustand eines Kugelgewindetriebes erfassen

Über umfangreiche Messtechnik — bestehend aus Vibrationssensoren, Temperatursensoren, Axialkraftmessring, Erfassung des zum Antrieb notwendigen Motormomentes — kann das Verschleißverhalten (Änderung von Signalen über die Zeit) unter dem Einfluss verschiedener Störgrößen bis hin zum Totalausfall erfasst werden. Im Rahmen des Forschungsprojektes hat sich die Jenaer Gewindetechnik GmbH zusammen mit den Projektpartnern das Ziel gesetzt, ein umfangreiches Diagnosemodul zum Erfassen des Verschleißzustandes und zur Abschätzung der Restlebensdauer von Kugelgewindetrieben in Werkzeugmaschinen zu entwickeln.

Daraus ergeben sich nach Angaben des Unternehmens immense Kostenvorteile hinsichtlich der Wartungs- und Instandhaltungsplanung als auch der Wartungs- und Reparaturkosten bei Werkzeugmaschinenanwendern. Grundlegende Versuche haben auf dem Prüfstand der Jenaer Gewindetechnik GmbH begonnen.

Durch den Einsatz des Prüfstandes und die Auswertung der Untersuchungen erwartet die Jenaer Gewindetechnik auch weitergehende Erkenntnisse über das Verschleißverhalten der Kugelgewindetriebe und Informationen hinsichtlich weiteren Optimierungspotenzials an dieser wichtigen Komponente der modernen Werkzeugmaschine.

Über das Forschungsprojekt hinaus, ist sich Klaus-Peter Klein, Geschäftsführer der Jenaer Gewindetechnik GmbH, sicher, wird der Prüfstand es ermöglichen, steigende Anforderungen nach höheren Vorschüben, Drehzahlen und Beschleunigungen experimentell auf dem Prüfstand zu testen und damit weitere technische Optimierungen an Kugelgewindetrieben vorzu- nehmen.

Udo Schnell | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1500&pk=142356

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik