Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prozesse lückenlos überwacht

26.05.2009
Aktuelles Service Pack 1 von EPLAN PPE 1.9

Mehr Sensor pro Maschine ist Trend im Maschinenbau: Prozesse müssen lückenlos überwacht werden; Sensoren und Aktoren erfasst und projektiert werden. Das Service Pack 1 von EPLAN PPE 1.9 unterstützt diesen durchgängigen Planungsprozess – von Anlagenübersicht bis P&ID, von Stromlaufplan bis Dokumentation von Messstellen und Verbrauchern.


Die Erfassung von P&ID, EMSR- und Automatisierungstechnik in einer durchgängigen Maschinen- und Anlagendokumentation garantiert einen reibungslosen Datenaustausch und sichert die Qualität über den gesamten Engineering Prozess.

Den Maschinenzustand zu jeder Zeit erfassen und auswerten - das ist auch im klassischen Maschinenbau gefordert. Eine durchgängige Erfassung und Projektierung sämtlicher Sensoren und Aktoren steht beim Einsatz von Messtechnik im Fokus. EPLAN PPE auf Basis der EPLAN-Plattform bietet den vollen Funktionsumfang, um einen EMSR-technischen Planungsprozess durchgängig zu unterstützen. Von der ersten groben Anlagenstrukturierung über das P&ID bis hin zur detaillierten Dokumentation aller Messstellen und Verbraucher inklusive Stromlaufplanerstellung unterstützt das System die durchgängige Steuerungsdokumentation.

Neues Service Pack 1
Das aktuelle Service Pack 1 von EPLAN PPE 1.9 ist konsequent auf die Unterstützung qualitativ hochwertiger Engineeringprozesse ausgerichtet. Mit den erweiterten Anzeigemöglichkeiten in der Anlagenstruktur behalten alle Projektbeteiligten die Übersicht. Schneller und sicherer Zugriff auf Anlagendaten ist sichergestellt – egal ob man sich eher am Anlagen-Kennzeichnungsschlüssel (AKS) oder der Klartextbezeichnung von Messstellen und Verbrauchern orientiert. Auch die Kostenabschätzung wird mit neuen Kennbuchstaben für Verarbeitungsfunktionen noch genauer. So behalten Anwender den Überblick über die Kalkulation des Projektes.
Freiheit Funktionswelt
Wer jetzt Betriebsmittel und Geräte mit jeder Ebene der EPLAN PPE Funktionswelt verknüpft, erhält ungeahnte Freiheiten. Anwender entscheiden ganz individuell, wie detailliert sie ihre Anlagenstruktur aufbauen. Verknüpfen lassen sich beispielsweise alle Geräte zur Steuerung eines Antriebs direkt mit der Verbraucherstelle ohne Umweg über Stellenelemente und Spezifikationen. Das spart Zeit und gibt mehr Flexibilität in der Projektierung. Selbstverständlich sorgt EPLAN PPE für eine lückenlose Verwaltung und Verknüpfung der Projektdaten und sichert so die durchgängige Steuerungs-dokumentation.
Perfekte Übersicht im P&ID
Auch das EPLAN P&ID Modul stellt mit dem Service Pack 1 faszinierende Neuerungen bereit. Schneller und einfacher lassen sich erste Anlagenübersichten erstellen und die Verknüpfungen mit der EMSR-Technik individuell verwalten. Das ist die Grundlage, um Prozesse noch effektiver und durchgängiger zu machen. Messstellen und Verbraucher lassen sich jetzt direkt im grafischen Editor erstellen. Vorgehensweise: Man hinterlegt zunächst nur die grundlegenden Informationen und detailliert die Daten zu einem späteren Zeitpunkt. Der Anwender entscheidet und EPLAN sorgt für den automatischen Abgleich der Projektdaten. Zumal sich die Strukturierung des P&ID mit Ortskästen, die jetzt auch als Polygone gezeichnet werden können, noch einfacher gestaltet. Durch die kompakte und leicht verständliche Darstellung der Anlagenkonfigurationen behalten alle Projektbeteiligten den notwendigen Überblick.
Hintergrund:
Zur durchgängigen Überwachung und Steuerung moderner Fertigungs- und Produktionsprozesse ist der Einsatz effizienter Messtechnik unumgänglich. War in der Vergangenheit die EMSR-Technik mit Verwaltung von Messstellen und Verbrauchern auf die reine Prozesstechnik im Anlagenbau fokussiert, kommen hochwertige Sensoren zur Maschinen- und Werkstücküberwachung immer häufiger auch im klassischen Maschinenbau zum Einsatz.

EPLAN Software & Service

EPLAN Software & Service ist ein Software-Anbieter für globale Engineering-Lösungen. Effiziente Workflows und Prozessunterstützung stehen im Zentrum aller Weiterentwicklung. Kunden werden praxisgerecht unterstützt durch das breite Dienstleistungsspektrum von Schulungen, Consulting und Customer Solutions. Mit 18.000 Kunden und rund 60.000 Installationen weltweit demonstriert das Monheimer Unternehmen seit 25 Jahren den Erfolg von konsequenter Praxisorientierung und internationaler Präsenz. Als Rittal-Tochter im Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group steht EPLAN Software & Service für Langfristigkeit und Investitionssicherheit.

Birgit Hagelschuer | EPLAN
Weitere Informationen:
http://www.eplan.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

nachricht Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme
20.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie