Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Programmierbarer Neigungsschalter sichert bewegliche Maschinen ab

06.05.2009
Zum Schutz der Arbeitskräfte müssen bewegliche Anlagen und Maschinen gegen zu starke Neigungs- und Kippwinkel abgesichert werden. Dafür gibt es jetzt einen frei programmierbaren Neigungsschalter, der bei Überschreiten des Sicherheitswertes auslöst.

Krane und Baumaschinen müssen gegen zu große Neigungen und der damit verbundenen Gefahr des Umkippens abgesichert werden. Auch bei Fassadenbefahrsystemen darf der Neigungswinkel den Sicherheitswert von 14° nicht überschreiten. Um dies zu verhindern, gibt es nun einen programmierbaren Neigungsschalter, der auf den bekannten Beschleunigungsgebern der Serien BG2166 und BG2168 basiert.

Der industrietaugliche Schalter NS2168 wird im schlag- und stoßfesten Grivory-Kunststoffgehäuse der Schutzklasse IP66 geliefert. Durch die bewährte Ausführung mit einem vierpoligen Steckverbinder der Reihe AMP Superseal ist eine sehr hohe Verträglichkeit gegen nahezu alle Umwelteinflüsse gewährleistet. Deshalb wird er gerne in der Automobilindustrie eingesetzt.

Schalter schnell mit M4-Schrauebn montiert

Das Kunststoffgehäuse ist resistent gegen Benzin, Dieseltreibstoff, Meerwasser, Mineralöle und andere aggressive Flüssigkeiten. Auf Anzeige- und Bedienelemente wurde bewusst verzichtet. Die Montage erfolgt einfach über zwei vorgegebene Befestigungspunkte für M4-Schrauben. Das Gehäuse ist mit seinen Außenabmessungen von 80 mm × 53 mm × 17 mm sehr klein und somit unauffällig an der Messstelle installierbar. Ein Kabelsatz wird auf Wunsch mitgeliefert.

Der Schaltausgang ist als potenzialfreier Öffner für Schaltspannungen bis zu 60 V und -ströme bis zu 1 A ausgelegt. Er löst bei Überschreitung des vorgegebenen Kippwinkels unabhängig von der Kipprichtung aus. Die Auflösung ist besser als 2° im Bereich von 15 bis 75°. Die Hysterese ist kleiner als 1°. Mit seinem Betriebsspannungsbereich von 8 bis 30 VDC bei einer maximalen Stromaufnahme von 30 mA und einem Einsatztemperaturbereich von –40 bis 85 °C ist der NS2168 für zahlreiche Anwendungen bestens präpariert.

Schaltwinkel des Neigungsschalters mit Programmiergerät frei programmierbar

Mit dem Programmiergerät P-NS2168 ist es ab sofort auch dem Anwender möglich, den Schaltwinkel des Neigungsschalters NS2168 frei im Bereich von 0 bis 90° zu programmieren. Im Hinblick auf die hohe Schutzklasse wurde auf eine Teach-in-Taste am Sensor verzichtet. Somit ist auch die Gefahr einer Fehlbedienung ausgeschlossen.

Der Schaltwinkel wird direkt am Programmiergerät in Grad eingegeben und in den nichtflüchtigen Speicher des Microcontroller einprogrammiert. Die Serienprogrammierung vieler Neigungsschalter ist ebenso möglich wie die Neuprogrammierung vorhandener Schalter. Das Programmiergerät wird einschließlich eines Adapterkabels für die Vor-Ort-Programmierung in einer Transportbox geliefert.

Dipl.-Ing. Uwe Manzei ist Vertriebs- und Applikationsingenieur bei der M+S Mikrotechnik und Sensorik GmbH in Hermsdorf.

Uwe Manzei | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmmaintainer/messenundueberwachen/geometrischesmessen/articles/186495/

Weitere Berichte zu: Neigungsschalter Schalter Schaltwinkel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie