Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Physikalische Clusteraufspaltung bei Wasser ermöglicht Einsparungen bei Emulsionen

25.03.2009
Der multifunktional eingesetzbare Clusterwandler der Weser-Union ermöglicht eine Clusteraufspaltung bei Wassermolekülen, wie auf der Hannover-Messe 2009 gezeigt wird. Das auf natürlichen Prinzipien basierende, wartungsfreie System wird laut Hersteller in einer einfachen Montage direkt in die Frischwasserzufuhr vor Emulsionsmischgeräten eingebaut, zum Beispiel auf einem Kühlschmierstoff-Fass.

Das insbesondere bei Kühlschmiermittel-Emulsionen bekannt gewordene System erziele vor allem eine längere Standzeit von Emulsionen. Das sei auf die höhere Löslichkeit des Wassers zurückzuführen. Jegliche Zusatzstoffe, die in das Wasser eingebracht werden, haben dadurch einen besseren Wirkungsgrad. Das führe zu spürbaren Einsparungen, auch bei der Entsorgung. Das bessere Ablaufverhalten verringere die Austragung und die Fleckenbildung, zum Beispiel bei der Verarbeitung von Aluminium-Werkstoffen.

Fremdöle lassen sich besser abskimmen

In der Praxis wurde den Angaben zufolge ein besseres Abspaltverhalten von eingetragenen Fremdölen festgestellt. Eingetragene Fremdöle lassen sich besser abskimmen.

Kalkseifenauswaschungen sowie Ablagerungen im gesamten Maschinenkreislauf reduzieren sich durch die Selbstreinigungskräfte, erzielt durch eine höhere Löslichkeit des Mediums, das größtenteils aus Wasser besteht. Weiterhin wurde ein Abbau von Verkrustungen in Kühlkanälen und Ablaufrinnen beobachtet, wie es heißt.

Aufbereitete Emulsion verringert Rost

Durch die höhere Löslichkeit des Wassers schafft der Wandler mehr Anbindungspunkte für die freie und aggressive Kohlensäure. Das verbessert den Korrosionsschutz. Rostbildung an Maschinenteilen, Werkzeugen, Werkzeugaufnahmen sowie den Werkstücken verringert sich.

Weiterhin wurde den Angaben zufolge ein geringeres Bakterienwachstum – auch Bakterien fördern die Rostbildung – festgestellt und somit könne auch der Einsatz von Bioziden vermindert werden. Hautirritationen bei Maschinenbedienern nehmen ebenfalls ab, heißt es weiter.

Weser-Union Wasseraufbereitung GmbH & Co.KG auf der Hannover-Messe 2009: Halle 7, Stand D.04

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/176710/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics