Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optisches Messsystem für die Industrie

20.10.2008
Rohr- und Profil-Messsysteme, Steuer-, Regel- und Messeinrichtungen sowie Prüfgeräte und –systeme werden auf dem Messestand der Aicon 3D Systems GmbH bei der Euroblech 2008 gezeigt. Präsentiert wird beispielsweise das DPA-Inspect-System am Beispiel der Vorrichtungsvermessung.

Interessenten sehen hier beispielhafte Messungen und deren Auswertung in unterschiedlichen Programmen. Vorrichtungen werden in der Industrie periodisch überwacht, sodass Abweichungen zur Soll-Geometrie sofort entdeckt und korrigiert werden können. Diese Messaufgabe übernimmt das optische Messsystem DPA-Inspect.

Messsystem nutzt Digitalkamera als Aufnahmesensor

Das 3D-Industriemesssystem arbeitet mit einer Digitalkamera als Aufnahmesensor. Daher ist es äußerst mobil einsetzbar und in der Lage, Vorrichtungen an jedem beliebigen Ort innerhalb sehr kurzer Zeit zu vermessen. Durch den Einsatz der neuen Pin-Adapter können die Ausricht-Elemente hochgenau erfasst werden (Längenmessabweichung DPA-Inspect nach VDI 2634: ± 0,015 mm/m), so Aicon.

Zusätzlich bringt der Nutzer zur Markierung von Anlageflächen (Kontursteinen) so genannte Ebenensticker auf. Dabei handelt es sich um Klebemarken, die als Verbrauchsmaterial besonders günstig sind. Die Ausrichtepunkte werden mit Standard-Würfeladaptern signalisiert. Nach dieser Vorbereitung braucht der Anwender nur noch die Vorrichtung aus verschiedenen Blickwinkeln mit der DPA-Inspect- Kamera zu fotografieren.

Messsoftware rundet Messsystem-Angebot ab

Messsoftware-Pakete wie Polyworks/Inspector, Geomagic sowie Rapidform integrieren DPA-Inspect als Zusatzmodul. Deshalb ist es möglich, die aufgenommenen 3D-Messdaten direkt in die vorhandene Messsoftware einzulesen und hier beispielsweise per CAD-Vergleich auszuwerten. Der Anwender arbeitet in seiner gewohnten Software-Umgebung und startet von dort aus die DPA-Inspect-Komponente einfach mit einem Klick.

Das Paket wird mit der Digitalkamera Nikon D3 mit WLAN-Verbindung und einer Auflösung von 12 Megapixeln ausgeliefert. Es beinhaltet zudem kalibrierte Referenz-Maßstäbe sowie das für die jeweilige Anwendung erforderliche Adapter- und Sticker-Sortiment.

Aicon 3D Systems GmbH, Halle 11, Stand F38

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/messundprueftechnik/articles/150886/

Weitere Berichte zu: 3D-Industriemesssystem Adapter DPA-Inspect Digitalkamera Messsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht CI-Maschine von EMAG ECM: Hocheffektive Lösung für das Entgraten von komplexen Bauteilen
12.04.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Kaltmassivumformung: auch komplexe Bauteilherstellung virtuell und kostengünstig designen
29.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics