Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Industriearbeitskreis zur Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung gestartet

09.09.2016

Beim International Laser Technology Congress AKL’16 im Mai dieses Jahres war das Interesse am Thema Prozesskontrolle größer als erwartet. Passend dazu wurde der »Industriearbeitskreis Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung« ins Leben gerufen. Dort treffen sich Vertreter von Industrie und Forschung, um vorwettbewerbliche Projekte zu starten und beispielsweise über Standards, Kosteneinsparpotentiale oder Machbarkeitsfragen zu diskutieren.

Im Zeitalter von Industrie 4.0 hat die Lasertechnik einen festen Platz in der Produktion. Verschiedenste Laserverfahren vom UKP-Abtrag über additive Fertigung bis hin zum Laserpolieren sind in der Serienfertigung angekommen. Kostenstrukturen, neue Materialien oder neue Verfahren definieren dabei die Anforderungen an den Laser und die Prozesstechnik. Integraler Bestandteil der Prozesstechnik ist die Prozesskontrolle. Diese hat sich in den letzten Jahren hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit stetig weiterentwickelt und kommt immer häufiger in produzierenden Unternehmen zum Einsatz.


Oberflächenstrukturierung mit Laserstrahlung.

Fraunhofer IPT, Aachen.


Prozessüberwachung und adaptive Regelung für das Laser-MSG-Hybridschweißen.

Fraunhofer ILT, Aachen.

Wachsende Ansprüche an die Prozessüberwachung

Neue Sensoren, gekoppelt mit innovativer Signalanalyse, ermöglichen heute eine präzisere Fehlerdiagnose von laserbasierten Prozessen. Parallel dazu verfügen Laser mittlerweile gleichermaßen über hohe Leistung und hohe Brillanz. Das bedeutet, dass Laserprozesse immer schneller werden. Oft reizen Hersteller die Prozessgrenzen aus, um eine maximale Wirtschaftlichkeit zu erzielen. So werden die Prozessfenster immer kleiner, wodurch wiederum die Bedeutung der Prozessüberwachung steigt. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Sensorik in der Prozesskontrolle: Geeignete Messstellen müssen im Produktionsprozess identifiziert, die richtigen Sensoren integriert und geeignete automatische Verfahren zur schnellen Erkennung von Qualitätsproblemen gefunden werden. Hier liegt eine große Herausforderung für Anwender und Hersteller.

Industriearbeitskreis zur Prozesskontrolle bündelt Know-how

Beim Forum Prozesskontrolle während des AKL’16 hat es sich schon abgezeichnet: Das Interesse an neuen Entwicklungen in der Prozesskontrolle seitens der Anwender ist groß. Um dem Bedarf an Unterstützung in diesem Bereich gerecht zu werden, gaben die Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT und für Produktionstechnik IPT in Aachen die Gründung des »Industriearbeitskreises Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung« bekannt.

Der Arbeitskreis wendet sich an Anwender von Laserverfahren der unterschiedlichsten Branchen. Zusammen mit den Forschungseinrichtungen können diese hier vorwettbewerbliche Projekte definieren und durchführen wie beispielsweise Machbarkeitsstudien oder Benchmarks. Mitglieder des Arbeitskreises bekommen Zugang zu aktuellem Expertenwissen und Trendanalysen. Insbesondere wird hier der unmittelbare Austausch der Anwender untereinander sowie mit Experten gefördert. Zusätzlich erhalten die Mitglieder einen direkten Zugang zu Forschungs- und Förderprojekten sowie Schulungsangebote. Finanziert werden die Aktivitäten des Arbeitskreises durch Mitgliedsbeiträge. Bislang sind rund zehn interessierte Unternehmen mit den Veranstaltern im Gespräch. Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen!

Das Kick Off Treffen ist für Herbst 2016 geplant, alle Interessenten können ab jetzt Themenvorschläge und Fragen einreichen.

Interesse? Erfragen Sie nähere Informationen bei den unten genannten Ansprechpartnern.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Peter Abels
Gruppenleiter Sensorik und Systemtechnik in der Lasermaterialbearbeitung
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen
Telefon +49 241 8906-428
E-Mail: peter.abels@ilt.fraunhofer.de

M.Sc. Ulrich Thombansen
Koordination Industriearbeitskreis Prozesskontrolle
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen
Telefon +49 241 8906-320
E-Mail: ulrich.thombansen@ilt.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Reik Krapping
Geschäftsfeldleiter Optik
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-327
E-Mail: reik.krapping@ipt.fraunhofer.de

M.Sc. Philippe Ackermann
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-540
E-Mail: philippe.ackermann@ipt.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.laserprocesscontrol.org
http://www.ilt.fraunhofer.de

Petra Nolis | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung