Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Werkzeuge fürs Drehen und Fräsen

26.08.2008
Sandvik Coromant, Weltmarktführer für zerspanende Präzisionswerkzeuge wird mit einem 360 m2 großen Stand auf der Messe AMB 2008 in Stuttgart vertreten sein. Als Schwerpunkt der Präsentation nennt das Unternehmen neue Werkzeuge für die Fräs- und Drehbearbeitung sowie Fertigungslösungen. Besucher können sich vor allem zu den Themen Produktivitätssteigerung und effiziente Produktion informieren.

Im Fokus des Unternehmens stehen dabei die Bereiche Automotive sowie Werkzeugmaschinenerstausrüstung – Themen, die den Nerv der regionalen Industrie, die stark von Maschinen- und Automobilbau sowie von Metallverarbeitung geprägt ist, besonders treffen.

„Wir sind in der Region traditionell stark vertreten und haben diese Präsenz zum Beispiel mit unserem Application Center Automotive in Bietigheim noch weiter ausgebaut“, sagt Kosmas Nentwig, Verkaufsleiter für die Region Südwest und Standleiter auf der AMB.

Besucher des Standes erwartet neben den zahlreichen Produktinnovationen und Informationen auch ein unerwarteter Anblick: Eine extra aus Schweden angereiste Künstlerin wird live Skulpturen von Werkzeugen erstellen, die aus großen Eisblöcken herausgehauen werden.

Multimedia-Displays, Beispiele für erfolgreiche Kooperationen mit Kunden und die Präsentation neuer Werkzeuge bilden den inhaltlichen Rahmen des Messestands. Außer Erweiterungen bekannter Werkzeugreihen zeigt Sandvik Coromant dabei Neuentwicklungen für die gesamte Breite zerspanender Bearbeitung.

Bissige Wiper-Wendeschneidplatte für höheren Vorschub

Als Highlight für die Drehbearbeitung wird die neue WMX-Wiper-Wendeplattengeometrie genannt. Mit der neuen Radienausführung sorgen die WMX-Platten für eine sichere Zerspanungsleistung bei deutlich höheren Vorschüben ohne Einbußen bei der Oberflächenqualität, so das Unternehmen. Verantwortlich dafür sind die sanftere Schneidwirkung und der ruhigere Lauf, der durch die neue Geometrie erzielt wird.

Vorgestellt werden außerdem die Sorten GC1125 und GC1515 für die leichte Drehbearbeitung von Stahl und rostfreiem Stahl, die neuen HM-Wendeplatten, die sich durch eine besonders hohe Zähigkeit auszeichnen und die neuen Coro-Turn-TR-SL-Schneidköpfe mit hochpräziser Kühlschmierstoffzufuhr.

Hochproduktives Fräsen von Titan

Beim Fräsen steht der neue Coro-Mill 690 im Fokus, der in erster Linie für das hochproduktive Fräsen von Titan entwickelt wurde, erläutert das Unternehmen. Dabei eignet er sich besonders für das 2D-Profilfräsen von vorgebohrten/-gefertigten Taschen. Seine spezielle Konstruktionsweise bietet hohen Widerstand gegen axiale Schnittkräfte. Hauptanwendungsbereich ist die Luftfahrtindustrie.

Zu den weiteren Neuerungen im Bereich der Fräsbearbeitung gehört eine Programmerweiterung für den Coro-Mill 490 zur Graugussbearbeitung. Die neue Frässorte GC1010 wurde für einen breiten Anwendungsbereich vom Schruppen bis Schlichten in gehärteten Stählen entwickelt. Der Coro-Mill 300 ist mit neuen Durchmessern von 24 und 32 mm erhältlich sowie als Planfräser mit runden Wendeschneidplatten. Die Nutenfräser Coro-Mill 327 und 328 sind mit der Sorte GC1025 nutzbar und verfügen über einen breiteren Anwendungsbereich für Nuten- und Gewindefräsanwendungen.

Service-Team unterstützt Aussteller

Wie auch in den letzten Jahren ist darüber hinaus neben dem Standpersonal, das vorwiegend aus der Region kommt, auch das Service-Team von Sandvik Coromant wieder vor Ort und steht allen Ausstellern vor und während der Messe bei Werkzeugproblemen mit Rat und Tat zur Seite.

Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in diesem Jahr erstmals als exklusiver Werkzeugpartner bei dem Berufswettbewerb „Skills Germany“. Im Rahmen der AMB wird die nationale Ausscheidung für Azubis aus dem Bereich CNC-Technologie ausgetragen, die Gewinner werden Deutschland bei Berufsweltmeisterschaft 2009 in Calgary/Kanada vertreten.

Sandvik Coromant Deutschland auf der AMB 2008: Halle 1, Stand E52

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/141772/

Weitere Berichte zu: Automotiv Drehbearbeitung Fräsen Werkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Leichtbau serientauglich machen
24.04.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung