Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Werkzeuge fürs Drehen und Fräsen

26.08.2008
Sandvik Coromant, Weltmarktführer für zerspanende Präzisionswerkzeuge wird mit einem 360 m2 großen Stand auf der Messe AMB 2008 in Stuttgart vertreten sein. Als Schwerpunkt der Präsentation nennt das Unternehmen neue Werkzeuge für die Fräs- und Drehbearbeitung sowie Fertigungslösungen. Besucher können sich vor allem zu den Themen Produktivitätssteigerung und effiziente Produktion informieren.

Im Fokus des Unternehmens stehen dabei die Bereiche Automotive sowie Werkzeugmaschinenerstausrüstung – Themen, die den Nerv der regionalen Industrie, die stark von Maschinen- und Automobilbau sowie von Metallverarbeitung geprägt ist, besonders treffen.

„Wir sind in der Region traditionell stark vertreten und haben diese Präsenz zum Beispiel mit unserem Application Center Automotive in Bietigheim noch weiter ausgebaut“, sagt Kosmas Nentwig, Verkaufsleiter für die Region Südwest und Standleiter auf der AMB.

Besucher des Standes erwartet neben den zahlreichen Produktinnovationen und Informationen auch ein unerwarteter Anblick: Eine extra aus Schweden angereiste Künstlerin wird live Skulpturen von Werkzeugen erstellen, die aus großen Eisblöcken herausgehauen werden.

Multimedia-Displays, Beispiele für erfolgreiche Kooperationen mit Kunden und die Präsentation neuer Werkzeuge bilden den inhaltlichen Rahmen des Messestands. Außer Erweiterungen bekannter Werkzeugreihen zeigt Sandvik Coromant dabei Neuentwicklungen für die gesamte Breite zerspanender Bearbeitung.

Bissige Wiper-Wendeschneidplatte für höheren Vorschub

Als Highlight für die Drehbearbeitung wird die neue WMX-Wiper-Wendeplattengeometrie genannt. Mit der neuen Radienausführung sorgen die WMX-Platten für eine sichere Zerspanungsleistung bei deutlich höheren Vorschüben ohne Einbußen bei der Oberflächenqualität, so das Unternehmen. Verantwortlich dafür sind die sanftere Schneidwirkung und der ruhigere Lauf, der durch die neue Geometrie erzielt wird.

Vorgestellt werden außerdem die Sorten GC1125 und GC1515 für die leichte Drehbearbeitung von Stahl und rostfreiem Stahl, die neuen HM-Wendeplatten, die sich durch eine besonders hohe Zähigkeit auszeichnen und die neuen Coro-Turn-TR-SL-Schneidköpfe mit hochpräziser Kühlschmierstoffzufuhr.

Hochproduktives Fräsen von Titan

Beim Fräsen steht der neue Coro-Mill 690 im Fokus, der in erster Linie für das hochproduktive Fräsen von Titan entwickelt wurde, erläutert das Unternehmen. Dabei eignet er sich besonders für das 2D-Profilfräsen von vorgebohrten/-gefertigten Taschen. Seine spezielle Konstruktionsweise bietet hohen Widerstand gegen axiale Schnittkräfte. Hauptanwendungsbereich ist die Luftfahrtindustrie.

Zu den weiteren Neuerungen im Bereich der Fräsbearbeitung gehört eine Programmerweiterung für den Coro-Mill 490 zur Graugussbearbeitung. Die neue Frässorte GC1010 wurde für einen breiten Anwendungsbereich vom Schruppen bis Schlichten in gehärteten Stählen entwickelt. Der Coro-Mill 300 ist mit neuen Durchmessern von 24 und 32 mm erhältlich sowie als Planfräser mit runden Wendeschneidplatten. Die Nutenfräser Coro-Mill 327 und 328 sind mit der Sorte GC1025 nutzbar und verfügen über einen breiteren Anwendungsbereich für Nuten- und Gewindefräsanwendungen.

Service-Team unterstützt Aussteller

Wie auch in den letzten Jahren ist darüber hinaus neben dem Standpersonal, das vorwiegend aus der Region kommt, auch das Service-Team von Sandvik Coromant wieder vor Ort und steht allen Ausstellern vor und während der Messe bei Werkzeugproblemen mit Rat und Tat zur Seite.

Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in diesem Jahr erstmals als exklusiver Werkzeugpartner bei dem Berufswettbewerb „Skills Germany“. Im Rahmen der AMB wird die nationale Ausscheidung für Azubis aus dem Bereich CNC-Technologie ausgetragen, die Gewinner werden Deutschland bei Berufsweltmeisterschaft 2009 in Calgary/Kanada vertreten.

Sandvik Coromant Deutschland auf der AMB 2008: Halle 1, Stand E52

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/141772/

Weitere Berichte zu: Automotiv Drehbearbeitung Fräsen Werkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht LZH optimiert laserbasierte CFK-Nachbearbeitung für die Luftfahrtindustrie
24.11.2016 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen

05.12.2016 | Förderungen Preise

Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik

05.12.2016 | Energie und Elektrotechnik