Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Universalpresse von Boschert mit eingebautem Spaß-Faktor

14.01.2010
Mit einer neuen Universalpresse von Boschert – der Profi 28 Fun – soll nun auch in die Blechbearbeitung der Spaß-Faktor einkehren. Insbesondere durch ihre Ergonomie will sie sich beim Anwender beliebt machen. Die Universalpresse Profi 20 Fun kann zum Abkanten, Umformen, Prägen, Stanzen und Einpressen verwendet werden.

Zum Abkanten, Umformen, Prägen, Stanzen und Einpressen von Blechteilen bietet Boschert mit Sitz in Lörrach die Universalpressen der Baureihen Profi 28 und Profi 56 an. Diese sind mit den verschiedenen Arbeitslängen 1000, 1400 und 2200 mm lieferbar. Dabei kann der Kunde zwischen SPS- und CNC-gesteuerten Varianten wählen. Ein umfassendes Zubehörprogramm rundet das Angebot ab. Neuerdings ist die Universalpresse Profi 28 in der Sonderausstattung „Fun“ erhältlich.

Sonderausstattung der Presse sorgt für höhere Effizienz

Diese Sonderausstattung steigert nach Herstellerangaben die Effizienz und Produktivität bei allen denkbaren Anwendungen. Davon ausgehend, dass sich durch den verstärkten Einsatz der Mechatronik auch die Bauteile und Baugruppen in Richtung Feinwerktechnik verkleinern und die Laufzeiten von Maschinen auf eine maximale Nutzungsdauer – ohne unproduktive Nebenzeiten – auszulegen sind, entwickelte Boschert mit der Profi 28 „Fun“ ein Universalpressensystem mit „MMS-Kopplung“ (MMS = Mensch-Maschine Schnittstelle).

Ergonomischer Sitz erleichtert Bedienung der Presse

Die Profi 28 „Fun“ entspricht bezüglich der technischen Ausführung und Presskraft der Normalversion. Sie lässt sich mittels Werkzeugwechsel sehr schnell umrüsten. Außerdem hat sie einen breiten Auflagetisch zur Aufnahme verschiedener Werkzeuge für unterschiedliche Arbeiten. Eine Besonderheit stellt der systemintegrierte, ergonomische Sitz dar. Dieser ist natürlich optimal an jede Bedienperson anpassbar. Um den Sitz herum sind die Bedienelemente perfekt angeordnet.

Bei Bedarf lassen sich auch diverse Griffschalen für Montagebauteile installieren. Dadurch ist eine ideale Griffweite gewährleistet, überflüssige Handlingwege entfallen. Um Ergonomie und Wohlbefinden – und damit auch die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – weiter zu unterstützen, zählen ein Becher- und Getränkehalter, eine Schallschutzkapselung, eine integrierte Radio-/CD-Musikanlage und eine gepolsterte Armauflage in Edelholzausführung zur Ausstattung.

Positives Arbeitsumfeld steigert die Produktivität

Mit „Luxus-Arbeitsplatz“ hat das nichts zu tun. Diese Aufwertung des Arbeitsplatzes für mehr Lust an der Arbeit entspricht vielmehr dem Prinzip „Feel good and think positive“. Betrachtet man die Arbeitszeit, die eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter täglich an der Universalpresse verbringen, dann wird deutlich, dass sich neben einem angenehmen Arbeitsklima auch ein angenehmes Arbeitsumfeld positiv auf die Produktivität auswirkt.

Das gilt vor allem dann, wenn sich die Arbeiten aus dem raueren Werkstattbereich in den Bereich Produktion hochwertiger Qualitätskomponenten verlagert. Denn dies bringt neue Anforderungen mit sich. Testinstallationen bei Anwendern zeigten innerhalb kürzester Zeit sehr positive Ergebnisse. Boschert hat das Konzept der Profi 28 „Fun“ erstmals zur internationalen Fachmesse Blechexpo 2009 in Stuttgart präsentiert. Allein durch die Ausrüstung „Fun“ sollen Produktivitäts-Steigerungen in der Größenordnung von 15 bis 20% zu erzielen sein.

Schnelle Amortisation ist garantiert

Hierfür müssen keine hohen Summen investiert werden. Vielmehr sind diese Steigerungen durch gezielte Ergonomie- und Handling-Verbesserungen zu erreichen. Damit ist eine schnelle Amortisation für die Ausrüstung garantiert.

Edgar Grundler | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/245717/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Leichtbau serientauglich machen
24.04.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung