Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Laserscanner sichern kleine Schutzbereiche und Verschiebewagen

21.11.2008
Zwei neue Laserscanner erweitern das Produktspektrum der Siemens-Division Industry Automation. Der Laserscanner Simatic FS660 SR (Short Range) eignet sich für den sicherheitstechnischen Einsatz in kleinen Schutzbereichen bis zu 2,15 Metern. Der Laserscanner Simatic FS670 für Motion Monitoring wurde speziell für Verschiebewagen konzipiert.

Typisches Anwendungsfeld des Simatic FS660 SR sind fahrerlose Transportsysteme mit geringer Bewegungsgeschwindigkeit und kurzem Bremsweg bis zu zwei Metern.

Im stationären Einsatz eignet sich das mit Horizontal- und Vertikalabsicherung ausgestattete Gerät besonders bei der Zugangssicherung an niedrigen Durchgängen, zum Beispiel an Roboterzellen oder zur Bereichsabsicherung an Stanzen und Pressen. Der neue Scanner verfügt über ein Arbeitsumfeld von 190 Grad, vier programmierbare und umschaltbare Schutzfelder und einen unsichtbaren Infrarot-Laser in Laserschutzklasse 1.

Zusätzlich zu den Standard-Sicherheitsfunktionen für den Personenschutz errechnet der neue Laserscanner Simatic FS670 für Motion Monitoring zuverlässig Distanzen zur Positionierung sowie Geschwindigkeiten. Er überwacht bis zu sechs unterschiedliche Geschwindigkeiten und korrigiert gegebenenfalls automatisch das ausgewählte Schutzfeld.
Dadurch entfällt der Einsatz zusätzlicher Inkrementalgeber zur „Geschwindigkeits-abhängigen Schutzfeldüberwachung“. Diese Funktion übernehmen gemeinsam Laserscanner und Standard-Steuerung. Das neue Gerät verfügt über acht programmierbare und umschaltbare Schutzfelder mit unterschiedlichen Reichweiten von 2,15 bis zu 4 Metern (Reichweiten bis zu 6 Metern sind in Vorbereitung). Die Auflösung ist von 30 bis 150 Millimeter einstellbar. Die Schutzfelder werden automatisch per Software LS4Soft berechnet.

Beide Scanner sind zertifiziert gemäß Typ 3 nach IEC/EN 61496-1 und -3, SIL 2 nach IEC 61508 und PL d nach EN ISO 13849. Parametriert werden sie mit der LS4Soft-Software.
Leseranfragen bitte unter Stichwort „IA1659“ an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth.
Fax: ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauss | Siemens Industry Automation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/simatic-sensors/fs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Leichtbau serientauglich machen
24.04.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen