Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Kugellager erhöhen Energieeffizienz von Schiffsantrieben

04.12.2008
Wenn die Celebrity Solstice Ende 2008 zu ihrer Jungfernfahrt in See sticht, ist auch Lagertechnik der Schaeffler-Gruppe Industrie an Bord. Zwei Axial- und ein Radial-Pendelrollenlager von FAG pro Antrieb sorgen dafür, das größte in Deutschland gebaute Schiff auf 45 km/h zu beschleunigen, zu steuern und auch abzubremsen, wie der Kugellager-Hersteller mitteilt.

Die spezielle Beschichtung der Kugellager trägt wesentlich zur Effizienz des Antriebs bei, heißt es weiter. Der rund 500 Mio. Euro teure Luxusliner ist mit 315 m in etwa so lang wie drei Fußballplätze. Antrieb und Steuerung des Schiffes sind laut Angaben in einer vertikal endlos schwenkbaren Gondel außerhalb des Schiffsrumpfes kombiniert. Diese so genannten POD-Antriebe seien besonders schwingungsarm, leise und erhöhten damit den Reisekomfort.

POD-Antriebe mit erhöhtem Wirkungsgrad

Die Antriebe machten das Schiff manövrierfähiger und damit sicherer und zeichneten sich durch einen verbesserten Wirkungsgrad aus, der zu niedrigerem Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß führt. Die Leistung liege bei 20 MW pro Antriebseinheit.

Die Kugellager von FAG führen laut Hersteller in jeder der zwei Gondeln die Antriebswelle auf der Festlagerseite und nehmen dort Schubkräfte sowie Gewichtskräfte von Motor und Propeller auf. Das große Axial-Pendelrollenlager mit einem Außendurchmesser von 850 mm diene zur Aufnahme der Hauptschubkräfte und sei bei einer maximalen Drehzahl von 135 min-1 einer Schublast von bis zu 150 t ausgesetzt. Zur kurzfristigen Lastaufnahme im Extremfall sei das Kugellager sogar für eine kurze Belastung bis zu 430 t ausgelegt.

Das kleinere Gegenlager mit einem Außendurchmesser von 620 mm, das ebenfalls als Axial-Pendelrollenlager ausgeführt sei, diene der Aufnahme der Kräfte bei Schubumkehr und Manövriervorgängen. Es ist laut Angaben für Schublasten bis 20 t ausgelegt, im Extremfall kurzzeitig bis maximal 200 t.

Kugellager der Drucklagereinheit gleichen Winkelfehler der Antriebswelle aus

Das Radial-Pendelrollenlager schließlich übernehme die Aufnahme der Radialkräfte, die sich aus dem Gewicht und den dynamischen Kräften von Motor und Schiffsschraube ergeben. Die Kugellager der Drucklagereinheit von Schaeffler seien so angeordnet, dass sie sich über einen gemeinsamen Punkt ausrichten und damit Winkelfehler der Antriebswelle ausgleichen können.

Zur verbesserten Effizienz des Antriebs leisten die Kugellager einen wesentlichen Beitrag, wie der Hersteller berichtet. Um die kinematischen Verhältnisse im Lagersystem zu verbessern und die Reibung zu reduzieren, seien der Außenring des Radial-Pendelrollenlagers und die Gehäusescheiben der Axial-Pendelrollenlager mit einer Durotect Z-Beschichtung versehen. Diese von Schaeffler entwickelte Oberflächenbeschichtung senke Reibwerte und Adhäsionsneigung und erhöhe Korrosionsbeständigkeit und Widerstand gegen Passungsrost.

Stromisolierung dämpft auch Schwingungen

Zusätzlich befinde sich am äußeren Durchmesser der 7,5 t schweren Drucklagereinheit (Flanschanschluss) eine synthetische Compoundbeschichtung in einer Stärke von 14 mm, die neben der gewünschten Stromisolierung gute Dämpfungseigenschaften besitze. Die Stromisolierung verhindere, dass Kriech- oder Fallströme die Wälzlagerkontakte schädigen können. Diese Beschichtung kann bis zu 15000 V sicher isolieren, heißt es.

Die Kugellager und das Ölbad der Drucklagereinheit werden von Temperatursensoren überwacht, wie Schaeffler erläutert. Zusätzlich seien die einzelnen Kugellager mit einem Condition Monitoring-System bestückt, so dass Schäden frühzeitig erkannt und Instandhaltungsmaßnahmen längerfristig geplant werden können. Plötzliche Ausfälle und die damit verbundenen hohen Kosten sollen somit verhindert werden.

Stéphane Itasse | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/konstruktionselemente/articles/156425/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie