Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neu erforschtes Messsystem entdeckt Ölfresser

15.02.2012
Stimmt die Honqualität? BMBF-Forschungsprojekt ZOOM präsentiert Prototyp zur Überprüfung von Zylinderlaufbahnen von Verbrennungsmotoren während des Fertigungsprozesses.
Pressemitteilung des BMBF-Verbundprojekts ZOOM

Nach drei Jahren ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbundprojekt ZOOM nun erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Verbundprojekts ZOOM war es, durch maschinenintegrierte Messtechnik zur verbesserten Qualitätssicherung bei der Fertigung von Zylinderlaufbahnen von Verbrennungsmotoren beizutragen. So können fehlerhafte Stücke noch im Fertigungsprozess erkannt- und künftige Ölfresser vermieden werden.

Ziel: Ölverbrauch reduzieren

Einer der Gründe für die Notwendigkeit leistungsfähiger Messtechnik liegt in der 2009 verabschiedeten Verordnung des EU-Parlaments zur Minderung der CO2-Emissionen neuer PKWs. Zusätzlich müssen im Rahmen der Abgasnorm EURO 5 und der kommenden Abgasnorm EURO 6 die Schadstoffemissionen zukünftiger Fahrzeuge in Europa drastisch reduziert werden. Diese Verschärfung in der Gesetzgebung führt zu steigenden Anforderungen an die Verbrennungsmotoren. Die Reduzierung des Ölverbrauchs ist dabei eine der wesentlichen Maßnahmen.

Der Ölverbrauch eines Verbrennungsmotors hängt entscheidend von der Oberflächenqualität der Zylinderlaufbahn ab. Die Struktur der Oberfläche ist nur wenige Mikrometer hoch und wesentlich durch das Fertigungsverfahren Honen alleine oder als Basis für weitere Bearbeitungsverfahren wie Laserstrukturieren, UV-Photonenbelichtung, Laugen etc. bestimmt. Kleinste Prozessschwankungen beim Honen durch Verschleiss der Schneidleisten, gealtertes „Honöl“ (Kühlschmiermittel) oder zusätzliche, ungewollt erzeugte Schneidstoffe (Werkstoff- oder Werkzeugausbrüche) führen zu fehlerhaften Zylinderlaufbahnen mit der Folge von nicht akzeptablen Ölverbräuchen, sogenannte „Ölfresser“.
Innovativer Prototyp getestet

Genau an dieser Stelle setzt der im Projekt ZOOM entwickelte optische Regelkreis an. Mit der neuen Messtechnik, die prozessnah die gefertigten Zylinderlaufbahnen jeweils an mehreren Stellen überprüft und die ermittelten Messergebnisse an eine Auswerteeinheit leitet, kann schnell eine objektive Aussage über die Honqualität getroffen werden und bei Bedarf regelnd in den Fertigungsprozess eingegriffen werden.
Innerhalb des Projekts wurde ein Prototyp auf der Basis einer modifizierten Honmaschine geschaffen. Das Messsystem basiert auf einem innovativen Konzept, in dem der Kühlschmierstoff als Immersionsmedium für die optische Messung fungiert. Die Messung erfolgt im Prozesstakt vollständig unter Kühlschmierstoff.

Das Entwurfsmodell wurde bereits Ende Juli bei der Firma Nagel Maschinen- und Werkzeugfabrik GmbH in Nürtingen aufgebaut. Dort wurde der Prototyp umfangreich getestet. Das Unternehmen hatte die Koordination des Verbundprojekts ZOOM (Optischer Qualitätsregelkreis zur gezielten Fertigung von Zylinderlaufbahnen) übernommen. Pünktlich zum Projektende fand am 31. Januar 2012 die Abschlussveranstaltung statt, auf der die erzielten Projektergebnisse präsentiert wurden.

Über den Verbund ZOOM

Die vier Verbundpartner (Nagel Maschinen- und Werkzeugfabrik GmbH Nürtingen, Mahr GmbH Göttingen, RWTH Aachen und Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) des Forschungsprojekts ZOOM wurden vom BMBF mit mehr als 890.000 Euro bis Anfang 2012 gefördert. Als Anwender war die Volkswagen AG im Verbund vertreten. Als Projetträger wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die VDI Technologiezentrum GmbH in Düsseldorf beauftragt.

Ihr Ansprechpartner für das Verbundprojekt ZOOM

Dipl.-Ing. Martin Mayer
Nagel Maschinen- und Werkzeugfabrik GmbH
Telefon: +49 7022 605 358
Email: m.mayer@nagel.com

Daniela Metz | idw
Weitere Informationen:
http://www.nagel.com
http://www.vdi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik