Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Motor-Feedbacksysteme mit induktiver Abtastung von HEIDENHAIN

18.10.2010
Neue Drehgeber mit induktiver Abtastung als Feedbacksysteme für Anwendungen der Automatisierungstechnik präsentiert HEIDENHAIN auf der diesjährigen SPS/IPC/DRIVES wieder in Halle 7.

Für Anwendungen in der Direktantriebstechnik und zum Anbau an Hohlwellen-Motoren, die bisher unter anderem mit Zahnriemenlösungen zum Antrieb des Feedbacksystems ausgerüstet wurden, hat HEIDENHAIN den neuen, absoluten Drehgeber ECI 119 in Singleturn-Ausführung entwickelt.


Vor allem die Abmessungen des Gerätes mit einer Bauhöhe von max. 19 mm und einem Gehäuse-Durchmesser von 92 mm bei einem derzeit möglichen Hohlwellendurchlass von 30 mm bis 50 mm und dem Arbeitstemperaturbereich von -20 °C bis 115 °C positionieren das Gerät für den Einsatz in modernen Maschinenkonzepten. Neben seinen besonderen technischen Eigenschaften weist der ECI 119 auch erhebliche Funktionsreserven hinsichtlich Verschmutzung, sowie Schock- und Vibrationseinflüssen auf.

Durch eine hohe interne 14-Bit Interpolation der induktiv erzeugten Abtastsignale wird ein 19-Bit-Absolutwert (entspricht 524288 Positionen) innerhalb einer Umdrehung erzeugt. Der Positionswert wird über die EnDat-Schnittstelle mit einer Taktfrequenz bis 2 MHz ausgegeben. Optional kann neben dem rein seriellen Positionswert im Dual-Code zusätzlich auch ein Sinussignal (1 Vss) mit 32 Signalperioden über ein, in beiden Fällen steckbar ausgeführtes Ausgangskabel ausgegeben werden.

Mit dem EBI 1135 stellt HEIDENHAIN ein weiteres neues Produkt mit induktiver Abtastung und EnDat-Schnittstelle vor. Der absolute Multiturn-Drehgeber erreicht eine Gesamtauflösung von 35 Bit (Singleturn: 19 Bit, Multiturn: 16 Bit). Durch den modularen Aufbau ohne Kugellager und einem batteriegepufferten Umdrehungszähler werden sehr kompakte Abmessungen erreicht. Der Drehgeber gehört mit einer Baulänge von weniger als 13 mm bei einem Außendurchmesser von lediglich 35 mm zu den weltweit kleinsten absoluten Drehgebern und ist daher besonders für den Einsatz in hochdynamischen Servomotoren kleiner Baugrößen prädestiniert.

HEIDENHAIN auf der SPS/IPC/DRIVES in Halle 7, Stand 270

DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Postfach 1260 · 83292 Traunreut
Tel. (0 86 69) 31-0 · Fax (0 86 69) 50 61
info@heidenhain.de

Kontakt für Journalisten:
Frank Muthmann
Tel.: +49 8669 31-2188
muthmann@heidenhain.de

Frank Muthmann | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heidenhain.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie