Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modulare Profiliermaschinen mit hoher Flexibilität

29.01.2009
Bei den Profiliermaschinen der neuen M-Serie von Jensen A/S aus Dänemark besteht das Maschinengestell aus einzelnen Mdulen, die jeweils vier hintereinander angeordnete Stiche, zugehörige Antriebswellen, sowie eine eigene Antriebs- und Steuerungseinheit haben. Aufgrund des Aufbaus aus den standardisierten Modulen sei ein schneller und flexibler Aufbau von Profiliermaschinen möglich.

Die Modulbauweise gestattet eine hohe Flexibilität, die beispielsweise auch einen Rechts- oder Linkslauf mit einem einzigen Maschinentyp möglich macht. Bereits ausgelieferte Profiliermaschinen sind nachträglich erweiterbar, um etwa Maschinen mit mehr Stichen für komplexere Profile zu realisieren oder andere Stanz- oder Richtwerkzeuge, die mit der Profiliermaschine zusammenwirken, zu installieren.

Module der Profiliermaschinen mit jeweils vier Stichen

Ein einzelnes Maschinenmodul nimmt vier Stiche, montiert auf Schnellwechselkassetten, auf. Die Schnellwechselkassetten werden durch einen Klemmmechanismus auf dem Maschinengestell arretiert. Der Wechsel eines Rollensatzes lässt sich nach Aussage von Jensen schnell und einfach durchführen, weil der Klemmmechanismus mit dem Kupplungsmechanismus zwischen den Antriebswellen und den Umformrollen-Paaren gekoppelt ist.

Falls es aus profiliertechnischer Sicht erforderlich ist, die untere Umformrolle in der Höhe zu verstellen, so lassen sich anstatt der Schnellkupplungen auch Kardanwellen zwischen den Antriebswellen und den Umformrollen-Paaren montieren. Die Profiliermaschine lässt sich in kurzer Zeit und unter Beibehaltung aller wesentlichen Komponenten für diese Antriebsart umrüsten, heißt es von Jensen.

Profiliermaschine bietet geringe Längentoleranzen

Der Antrieb erfolgt über Getriebemotor mit Servoumrichter. Die Längenmessung findet durch ein Messrad statt, welches direkt mit der übergeordneten SPS-Steuerung kommuniziert. Auf diese Weise sind sehr kleine Profil-Längentoleranzen zu realisieren.

Um die für das Profilieren erforderliche Präzision und Steifigkeit zu gewährleisten, sind die einzelnen Module aus einem Verbund aus lasergeschnittenem Stahlblech und Präzisionsprofilen aufgebaut. Der Aufbau der Gesamtprofiliermaschine aus den Einzelmodulen wird durch standardisierte Schnittstellen für die Elektrik, Pneumatik und Hydraulik vereinfacht. Die Ausrichtung der Module zueinander erfolgt mittels Präzisionsschablonen.

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/168817/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung