Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modulare Arbeitsplätze machen die Montage produktiver

05.02.2009
Produktive Montage bringt Vorteile im Wettbewerb. Eine wichtige Voraussetzung dafür sind modular aufgebaute Montagearbeitsplätze, die sich an wechselnde Anforderungen anpassen und im Rahmen von halbautomatischen Montagekonzepten vernetzen lassen.

Ergonomisch gestaltete Handarbeitsplätze, die sich individuell und schnell den Marktgegebenheiten anpassen lassen, sind grundlegende Voraussetzungen für eine effektive Montage. Den daraus resultierenden Anforderungen kommen die modularen Arbeitsplatzsysteme von Sovella weit entgegen.

Ihr Konzept ermöglicht eine den Platzverhältnissen und Montageaufgaben angepasste Gestaltung des Arbeitsplatzes, das Arbeiten im Stehen oder Sitzen, die montagebezogene Ausstattung und bedienergerechte Gestaltung des Greifraums, das Einhalten der jeweiligen Sicherheitsvorgaben sowie die bedarfsorientierte Anpassung an das Umfeld.

Spezifische Inseln für die auftragsorientierte Montage

Je nach gewünschtem Automatisierungsgrad lassen sich die einzelnen Arbeitsplätze mit dem Transfersystem Multiline in einen flexiblen und kontrollierten Materialfluss einbinden. Das System beinhaltet Arbeits-, Puffer- und Materialbereitstellungsstationen, die durch modulare Transfereinheiten verbunden werden. Die einzelnen Elemente können als gerade Transferstrecke, als Ecke, Kurve, als T- oder X-Kreuzung oder nach speziellen Kundenwünschen angeordnet werden.

Flexibilität erhöht Transparenz im Produktionsfluss

Unabhängig davon lassen sich produktspezifische Inseln für die auftragsorientierte Montage ebenso einfach installieren wie von außen kommende Strecken, die das Montagematerial in einer oder mehreren Ebenen zuführen. Dank dieser Flexibilität wird die Transparenz im Produktionsfluss erhöht. Es befinden sich nur Komponenten und Teile im Umlauf, die am jeweiligen Arbeitsplatz wirklich benötigt werden.

Auf den 500 bis 2500 mm langen Transferstrecken verfahren Werkzeugträger mit 300 mm × 300 mm und 450 mm × 450 mm Grundfläche – oder nach Kundenanforderungen ausgelegt. Sie sind wahlweise in Rechteckform oder als Komponententräger in anwenderbezogenen Größen lieferbar. Die Tragkraft beträgt beispielsweise bei der Größe 300 mm × 300 mm über 70 kg. Die Trägerpaletten oder Behälter können ausgeschleust werden, Richtungsänderungen für parallele Strecken sind ebenso möglich wie das Durchschleusen von Baugruppen mit weniger Arbeitsinhalten zur nächsten Arbeitsstation.

Dabei sind die einzelnen Module so in die Tischplatten integriert, dass keine Kanten oder Führungselemente die Mitarbeiter behindern. Auch die Einkoppelung neuer Module ist problemlos möglich. Besonders anwenderfreundlich ist die „Durchgangsfunktion“ der Transferstrecken. Das bedeutet, dass sich an optional festzulegenden Stellen Teile der Transferstrecke für den Durchgang der Mitarbeiter manuell hochklappen lassen.

Der Orts- und Richtungswechsel der leichtgängigen Werkzeugträger geschieht durch einfaches Anschieben, für das Anhalten an der gewünschten Stelle sorgen mechanische oder pneumatisch betätigte Stopper. Wahlweise sind die Transferstrecken ganz oder sektionsweise mit Neigung lieferbar, so dass die Schwerkraft die gewünschte Bewegung einleitet.

Transfersystem lässt sich schnell anpassen

Das Transfersystem Multiline lässt sich in bestehende Sovella-Systeme integrieren und dank des Baukastensystems und der hohen Umrüstfreundlichkeit sehr schnell und ohne große Folgeinvestitionen den räumlichen Gegebenheiten sowie den innerbetrieblichen Abläufen mit wechselnden Produktionsbedingungen und Produkteigenschaften anpassen. Dank der modularen Typenvielfalt können damit Materialflusslinien einschließlich Arbeitsplätzen vom Lager über die Produktion und Montage bis zum Versand einfach geplant und realisiert werden.

Wichtige Hilfe bei der Entscheidungsfindung bietet das Sovella-Informationszentrum in Raunheim. Mit den dort aufgebauten Arbeitsplätzen und Transfersystemen, Transport- und Materialbereitstellungswagen, Durchlaufregalen oder Handhabungseinrichtungen kann der Interessent seinen Montagearbeitsplatz bewerten und im Hinblick auf die Effektivität des späteren Einsatzes überprüfen.

Walter Niepenberg ist Geschäftsführer der Sovella GmbH in Raunheim.

Walter Niepenberg | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/montageundhandhabungstechnik/articles/169658/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Das Auto lernt vorauszudenken
28.06.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Stresstest über den Wolken
21.06.2017 | Hochschule Osnabrück

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie