Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Miteinander viel bewegt

01.01.2009
SEW setzt auf Kettentransportsystem Schüco Design
Zusammen mit dem Vertriebspartner FS Solutions in den Niederlanden entwickelt Schüco Design maßgeschneiderte Lösungen für vielfältige Transportanforderungen. Bei SEW-Eurodrive in Rotterdam ist das Kettentransportsystem CS WBC im Einsatz.

Die Anlagen von Schüco Desin sind vielfältig - von einfachen Transportstrecken bis zu komplett verketteten Anlagen inklusive Steuerung und Inbetriebnahme. Den Vertrieb für den Maschinenbau übernimmt FS Solutions in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg; der Partner hat auch für SEW-Eurodrive vor Ort in Rotterdam eine Anlage aufgebaut und in Betrieb genommen. Das Unternehmen für Antriebsautomatisierung bewegt seit 75 Jahren alles, was sich bewegen lässt: Förderbänder, Getränkeabfüllanlagen, mobile Dächer von Sportstadien, Laufbänder in Kieswerken, Montagelinien, Flüssigkeiten in der chemischen Industrie, Gepäck in Flughäfen und auch Menschen mittels Rolltreppen. Insgesamt beschäftigen sich weltweit über 12.000 Mitarbeiter damit, die vielfältigen kundenspezifischen Transportaufgaben zu lösen oder zu optimieren.

Beim Bau einer neuen innerbetrieblichen Transportstrecke für den eigenen Bedarf setzte SEW-Eurodrive indes auf ein Kettentransportsystem von Schüco Design mit der Bezeichnung CS WBC - Conveyor System Wide Belt Conveyor. Es ist die universelle Lösung für den Stückguttransport sowohl horizontal als auch schräg oder vertikal. Standardisierte Funktions- und variable Streckenbauteile als Basiselemente sichern kurze Planungs- und Lieferzeiten. Überdies ermöglichen standardisierte Komponenten und Baugruppen aus dem Bereich Industrieautomation von Schüco Design maßgeschneiderte Lösungen bei geringem Projektierungsaufwand und größtmöglicher Kostentransparenz.

Das Einsatzgebiet ist typisch für das Kettentransportsystem: Die Förderstrecke CS WBC ist in Kombination mit einem so genannten Variable Conveyor Bindeglied zwischen Produktion und Weiterverarbeitung beziehungsweise Verpackung. Bei SEW-Eurodrive werden die Produkte nach dem Montieren der Getriebe an die Motoren zur Prüfung an die Qualitätssicherung transportiert. Sofort nach erfolgter Prüfung und Freigabe werden die Motoren in die Logistik weiterbefördert. Die Transportstrecke endet erst mit der Übergabe zur Verpackungsmaschine, in der die einzelnen Motoren in Folie eingeschweißt werden.

Das Breitbandfördersystem CS WBC mit Breiten von 305 bis 915 Millimeter (zwölf bis 36 Zoll) ist gekennzeichnet durch ein großes Einsatzspektrum und eine feinmaschige und glatte Oberfläche. Das System ist für gerade wie kurvengängige Förderstrecken in allen Branchen einsetzbar und sichert einen ebenen und stabilen Stückguttransport. Die offene Kettengeometrie verringert Schmutzablagerungen und ist deshalb besonders gut als Stauförderer geeignet.

Durch die Verwendung von Stahlzugelementen ist das Breitbandfördersystem WBC auch für hohe Belastungen geeignet. Auch unterschiedliche Kettengeschwindigkeiten und hohe Bandzugkräfte durch Aufrüstung mit Stahlzugelementen sind bemerkenswerte Merkmale der Breitbandförderer aus Borgholzhausen.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Miteinander--viel-bewegt_id_882__dId_404840_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flüssiger Wasserstoff im freien Fall
05.12.2016 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entschlüsseln, wie Pflanzen ihre Blätter abwerfen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

"Wächter des Genoms": Forscher aus Halle liefern neue Einblicke in die Struktur des Proteins p53

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie