Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Da ist noch mehr drin

01.08.2009
Umfassender Ansatz für weniger Energieverbrauch
In Maschinen und Anlagen stecken in der Antriebstechnik große Potenziale zur Effizienzsteigerung. Deshalb beginnt für Rexroth dieses Thema mit der Bereitstellung einer Plattform effizienzoptimierter Antriebskomponenten.

Eine ganzheitliche Kostenbetrachtung erfordert eine Optimierung der Life Cycle Costs, also der Kosten für Konstruktion und Inbetriebnahme sowie der Betriebs-, Wartungs- und Instandhaltungskosten.

Deshalb geht das Unternehmen aus Lohr einen Schritt weiter und reduziert durch intelligente Steuerungstechnik und Systemoptimierung den Gesamtenergieverbrauch systematisch und nachhaltig. Zum Beispiel mit der IndraDrive-Antriebsfamilie und den Frequenzumrichtern der Baureihe IndraDrive Fc bietet Rexroth energieeffiziente Automationslösungen auf dem neuesten Stand der Technik. Über die gesamte Leistungspalette stehen netzfreundliche rückspeisefähige Versorgungsgeräte bereit.

Der modulare Aufbau der IndraDrive Antriebe erleichtert den Austausch von pendelnder Prozessenergie im Antriebsverbund. Dabei gewinnen die Motoren Bremsenergie durch den Wechsel in den Generatorbetrieb. So wird ein Energieüberschuss an einer Stelle nicht in nutzlose Wärme umgewandelt, sondern entweder in das Netz zurückgespeist oder in einem Zwischenspeicher gepuffert. Zusatz-Kapazitätsmodule übernehmen die Zwischenspeicherung der zurückgewonnenen Energie in einen gemeinsamen Gleichspannungs-Zwischenkreis, an den alle Regelgeräte angeschlossen sind.

Der Kompaktantrieb Rexroth IndraDrive Mi, eine innovative Motor-Reglerkombination, eröffnet weitere Möglichkeiten. Die Antriebe verringern den Kühlbedarf in den Schaltschränken und reduzieren die Leitungsverluste durch kürzere Kabellängen. Die Anbindung von maximal 20 Antrieben an eine gemeinsame Versorgung reduziert die Verkabelung um 85 Prozent. Ein halbiertes Bauvolumen und 70 Prozent weniger Schaltschrankvolumen sparen Ressourcen bei der Herstellung von Maschinen und Anlagen.

Auf der Motorenseite erreicht Rexroth bei der breiten Palette an Synchronmotoren mit hochenergetischen NdFeB-Permanentmagneten im Rotor Wirkungsgrade von mehr als 95 Prozent. Zu dieser hohen Effizienz trägt auch die innovative Polspulentechnik mit verkürzten Wickelköpfen bei. Sie verringert die ohmschen Verluste signifikant. Noch ein Energiesparpotenzial ist die Direktantriebstechnik; Linear- und Torquemotoren übertragen die Bewegungen ohne verlustbehaftete mechanische Übersetzungsglieder.

Mit energieeffizienter Antriebstechnik alleine sind Optimierungspotenziale längst nicht erschöpft. So unterstützt Rexroth den kompletten Prozess von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme mit durchgängigen Softwaretools und Systemberatung. Die Möglichkeiten reichen von der integrierten Energieverbrauchserfassung in Antriebsregelgeräten bis zu steuerungsintegrierten Software-Tools für Taktzeit- und Energie-Effizienz-Analyse. Sie analysieren online jede Bewegung und jeden Prozessschritt der Maschine. Die detaillierten Daten sind Basis für eine optimierte Bewegungsführung, die hohe Produktivität mit geringerem Energieverbrauch vereint.

Das Softwaretool IndraSize ermöglicht dem Anwender darüber hinaus, die für seinen Zweck optimale Motor/Antriebsauslegung auf einfachem Weg selbst zu finden und dabei unnötige Überdimensionierungen zu vermeiden. Die Berechnung der Zwischenkreisleistungen sorgt für die bedarfsgerechte Leistungsberechnung der einzelnen Achsen. Optimale Bewegungsführung durch vordefinierte Bewegungsmodule und bedarfsgerechte Ansteuerung schöpfen die Energieeffizienz der Rexroth-Antriebstechnik voll aus.

Rexroth | handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Da-ist-noch-mehr-drin_id_882__dId_448720_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung