Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mechanischer Grenzstandschalter für Schüttgut

27.05.2009
MBA Instruments präsentiert den Grenzstandschalter MBA100 für stromlose Füllstandsmessung bei rieselfähigem Schüttgut. Der Schaltvorgang des mechanischen Schalters wird durch leichten Druck des Schüttguts (Ansprechempfindlichkeit 950 g) auf die Edelstahl-Membrane ausgelöst. Dabei wird ein Mikroschalter betätigt, der ein elektrisches Signal gibt.

Leitungen für Versorgungsspannungen oder Hilfsenergie entfallen und der Schalter verbraucht im Betrieb keinen Strom, erläutert der Hersteller.

Grenzstandschalter erlaubt einfache Montage und Inbetriebnahme

Der Grenzstandschalter mit dem Durchmesser 203 mm wird seitlich oder schräg bis 45° an der Behälterwand eingebaut und schließt damit flach ab. So ragen bei der Messung keine Teile in den Behälter. Daher eignet er sich laut Anbieter für typische Anwendungen wie die Überfüllmeldung an Transportbändern, Übergabestationen, Fallrohren oder Becherwerken.

Zur Inbetriebnahme wird der Grenzstandschalter mit sechs Schrauben am Siloflansch (Lochkreis 189 mm, 6 Bohrungen 7 mm) befestigt und die Signalleitung angeschlossen. Weder Justierung noch Kalibrierung sind notwendig.

Mit dem optional erhältlichen Steckeranschluss kann der Gerätekopf auch nach dem Einbau im Silo verdreht werden. So bleibe Spielraum für die Signal-Kabeleinführung. Sollen mehrere Signale in Reihe geschaltet werden, ist ein Blindstopfen für eine zweite Kabelverschraubung vorhanden.

Grenzstandschalter ist für Lebensmittel- und Chemieindustrie geeignet

Alle Geräteteile des Grenzstandschalters, die direkten Kontakt zum Schüttgut haben, bestehen aus verschleißfestem und korrosionsbeständigem Edelstahl, so der Hersteller. Dies halte auch starken Beanspruchungen stand und eigne sich für den Einsatz im Lebensmittel- und Chemiebereich. Die glatte Oberfläche der Membran mit dem Durchmesser von 174 mm bringe Vorteile für empfindliche Produkte und lasse sich leicht und vollständig reinigen.

Eine weitere Option stellt die Dampfdruck-Ausgleichmembran dar. Sie macht den Schalter tropenfest, lässt feuchte Luft aus dem Elektronikraum entweichen und hält den Innenraum trocken, erläutert der Hersteller. Der Grenzstandschalter der Schutzklasse IP65 arbeitet bei Temperaturen von —20 bis 85 °C.

Monika Zwettler | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/messundprueftechnik/articles/189323/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Kosten sparen beim Bau von Flugzeugturbinen
03.08.2015 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Füllstandsmessung in der automatisierten Industrie 4.0
03.08.2015 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kosten sparen beim Bau von Flugzeugturbinen

Verdichterscheiben für Flugzeugturbinen werden aus einem Materialstück herausgefräst. Bei der Bearbeitung fangen die Schaufeln an zu schwingen. Ein neuartiges Spannsystem steigert die Dämpfung der Schaufeln nun auf mehr als das 400-fache. Es lassen sich bis zu 5000 Euro Kosten bei der Fertigung einsparen.

Mal eben schnell in den Urlaub jetten oder für ein langes Wochenende nach Rom, Paris oder Madrid fliegen? Der Flugverkehr steigt, insbesondere der...

Im Focus: Gletscher verlieren mehr Eis als je zuvor

Der Gletscherschwund im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts erreicht einen historischen Rekordwert seit Messbeginn. Das Schmelzen der Gletscher ist ein globales Phänomen und selbst ohne weiteren Klimawandel werden sie zusätzlich an Eis verlieren. Dies belegt die neueste Studie des World Glacier Monitoring Services unter der Leitung der Universität Zürich.

Seit über 120 Jahren sammelt der World Glacier Monitoring Service, mit heutigem Sitz an der Universität Zürich, weltweite Daten zu Gletscherveränderungen....

Im Focus: Glaciers melt faster than ever

Glacier decline in the first decade of the 21st century has reached a historical record, since the onset of direct observations. Glacier melt is a global phenomenon and will continue even without further climate change. This is shown in the latest study by the World Glacier Monitoring Service under the lead of the University of Zurich, Switzerland.

The World Glacier Monitoring Service, domiciled at the University of Zurich, has compiled worldwide data on glacier changes for more than 120 years. Together...

Im Focus: Gefangen in Ruhelosigkeit

Mit ultrakalten Atomen lässt sich ein neuer Materiezustand beobachten, in dem das System nicht ins thermische Gleichgewicht kommt.

Was passiert, wenn man kaltes und heißes Wasser mischt? Nach einer Weile ist das Wasser lauwarm – das System hat ein neues thermisches Gleichgewicht erreicht....

Im Focus: Quantum Matter Stuck in Unrest

Using ultracold atoms trapped in light crystals, scientists from the MPQ, LMU, and the Weizmann Institute observe a novel state of matter that never thermalizes.

What happens if one mixes cold and hot water? After some initial dynamics, one is left with lukewarm water—the system has thermalized to a new thermal...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung "Intelligente Beschichtungen für Außenanwendungen" in Dresden

03.08.2015 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft in Stuttgart: Fraunhofer zeigt Chancen im Ländle auf

03.08.2015 | Veranstaltungen

Türme und Maste aus Stahl – Neues aus Forschung und Anwendung

31.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Tagung "Intelligente Beschichtungen für Außenanwendungen" in Dresden

03.08.2015 | Veranstaltungsnachrichten

HDT-Seminar Grundlagen der Prozessleittechnik für Einsteiger

03.08.2015 | Seminare Workshops

HDT-Seminar: Druckbehälter nach EN 13445 – Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Herstellung, Inspektion und Prüfung

03.08.2015 | Seminare Workshops