Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maßgeschneiderte Querteilanlagen bringen Bleche ins richtige Format

19.11.2009
Querteilanlagen sind Blechbearbeitungsanlagen, die Bandmaterial vom Coil übernehmen, richten, ablängen und stapeln. Ihren Einsatzbereich haben Querteilanlagen insbesondere bei der Herstellung von Präzisionsplatinen aus Stahlbändern, Edelstahlbändern und Nichteisenmetallen.

Zahlreiche Zuschnitt-Produkte aus Blech erfordern aus funktionellen Gründen eine Maßanfertigung der Maschinen beziehungsweise Anlagen für den Kunden. Querteilanlagen werden in der Regel zur Einhaltung der vorgegebenen Kundenspezifikationen, wie beispielsweise Längentoleranzen, Ebenheitstoleranzen, Platinenform oder Schnittgüte, „maßgeschneidert“ hergestellt.

Querteilanlagen aus einer Hand erhältlich

Systemlieferanten wie die Kohler Maschinenbau GmbH liefern vollfunktionsfähige Querteilanlagen aus einer Hand. Konstruktion, Fertigung, Montage, Steuerungsbau und Inbetriebnahme werden von den unterschiedlichsten Fachabteilungen durchgeführt.

Die Konzeption von Querteilanlagen erfolgt entsprechend den Kundenanforderungen. Ein hochqualifiziertes Team erarbeitet die wirtschaftlichste Lösung gemäß der gewünschten Genauigkeit und Leistung. Für die einzelnen Arbeitsabläufe werden kundenspezifische und der jeweiligen Aufgabenstellung entsprechende Baugruppen eingesetzt. Alle Funktionen können zentral gesteuert und auf Wunsch über ein Zentralbedienpult eingegeben beziehungsweise überwacht werden. Die Anlagen bestehen im Wesentlichen aus einer Abwickelhaspel, Einführhilfe, Richtmaschine, Querteilschere und einer Abstapeleinrichtung.

Querteilanlagen für Banddicken von 0,1 mm bis 12 mm

Das Spektrum der Querteilanlagen erstreckt sich über Banddicken von 0,1 mm bis 12 mm. Die Bandbreite reicht bis 2200 mm und die Platinenlängen von 40 bis 25 000 mm.

Kohler-Querteilanlagen werden in allen Bereichen der metallverarbeitenden Industrie eingesetzt. Dazu gehören beispielsweise auch die Stahl-Service-Center, Automobil-Hersteller, Automobil-Zulieferer, Hersteller von weißer Ware und die Wärmetauscherproduktion.

Als besondere Anwendung gilt eine Querteilanlage zur Herstellung von Stahlfelgen. Die elektrische Ausrüstung besteht dabei im Wesentlichen aus Siemens-Komponenten, wie etwa der Siemens SPS 317 F. Für die Antriebe kommen Siemens-Masterdrives zum Einsatz und die Sicherheitssteuerung ist in die SPS integriert.

In der Steuerung ist die Abspeicherung von 200 Material- beziehungsweise Teilenummern möglich, unter denen die Einstellwerte der Querteilanlage abgespeichert werden. Vierzehn Achsen sind in der Positioniersteuerung erfasst und geben Informationen über die Soll-/Ist-Stückzahl, Vorschublänge, Walzenstuhleinstellung der Richtmaschine, Seitenführungen oder Einstellung der Arrondierrollen auf Bandbreite und Arrondierkraft. Die Programmierung erfolgt im Teach-in- oder im Programmierbetrieb.

Die Querteilanlagen können je nach Anwendung ausgestattet werden

Je nach Einsatzfall können die Anlagen mit Zusatzkomponenten wie etwa Bandwaschmaschinen oder Hochkantrichtmaschinen, die Säbelfehler beseitigen und beispielsweise zur Herstellung von Längsträgern für LKW eingesetzt werden. Weitere Zusatzkomponenten wie Besäumscheren, Saumstreifenwickler und Beschriftungseinrichtung können ebenfalls in die Querteilanlage integriert werden.

Bei den Abstapelanlagen werden je nach Material unterschiedliche Technologien eingesetzt. Magnetbandstapelanlagen für Stahlprodukte mit einem oder mehreren Abstapelplätzen, Bürstenstapelanlagen für oberflächenempfindliches Material, Vakuumstapelanlagen für Nichteisen-Material oder Stapelanlagen mit verfahrbarer Magnet- oder Vakuumtraverse.

Mit dem anschließenden Verpacken und Wiegen der Blechpakete mit integriertem Etikettendrucker endet üblicherweise die Prozesskette einer Querteilanlage.

Testen und Schulen an der Querteilanlage findet beim Kunden statt

Vorzugsweise werden die Querteilanlagen im Werk komplett aufgestellt und mit Probematerial des Kunden in Betrieb genommen. Somit können alle relevanten Funktionen getestet und optimiert werden. Außerdem nutzt der Endkunde die Möglichkeit, dass bei der Vorinbetriebnahme im Werk sein Instandhaltungs- und Bedienpersonal geschult werden kann.

Wolfgang Leser | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/239334/

Weitere Berichte zu: Bandbreite Banddicke Maßgeschneidert Querteilanlage Richtmaschine SPS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise