Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinen sollen Fertigungsqualität und Automationsgrad steigern

18.02.2010
Für das Unternehmen Lerinc Werkzeugmaschinen & Automation steht fest, dass die erfolgreiche Bewältigung der Krise nur mit innovativen Ansätzen gelingen kann. Deshalb stellt es auf der Metav 2010 Maschinen und Konzepte vor, die zur Steigerung von Fertigungsqualität und Automationsgrad beitragen sollen.

Als Alleinvertretung in Deutschland für viele Hersteller aus dem Bereich der spanenden Fertigung wie Toyoda, Mitsui, Kuraki, O-M, Takisawa, Goodway und Map kann das Unternehmen ein breites Spektrum an Maschinen und Automatisierungssystemen anbieten. Mit der Europa-Prämiere der Toyoda-UG-Serie vertikaler Fünf-Achs-Bearbeitungszentren will das Unternehmen einen neuen Akzent bei der wirtschaftlichen Bearbeitung komplexer Teile setzen: Die Bearbeitungszentren in Gantry-Bauweise setzen auf präzise Führungen und dynamische Linearantriebe. Standard-Steuerung ist die Heidenhain I TNC 530, wodurch die UG-Serie für den Formenbau prädestiniert sei.

Bearbeitungszentrum auf der Metav unter Span

Am Messestand auf der Metav ist das Bearbeitungszentrum Modell UG 550 mit einem Tischdurchmesser von 550 mm unter Span zu sehen. Die Spindel hat eine maximale Drehzahl von 14000 min-1 und einen Vorschub von maximal 10 m/min. Das Bearbeitungszentrum erreicht einen Eilgang von 48 m/min. Standardmäßig ist es mit einem Werkzeugwechsler mit 30 Plätzen ausgestattet.

Metav-Besucher, die sich von der hohen Präzision der flach geführten Bearbeitungszentren von Mitsui Seiki live überzeugen möchten, können die FH 630 R samt Innenleben einsehen. Das unverkleidete Bearbeitungszentrum zeigt, so heißt es, auf eindrucksvolle Weise die hochwertige Verarbeitung handgeschabter Flachführungen.

Horizontales Bearbeitungszentrum schafft bis zu 48 m/min im Eilgang

Das horizontale Bearbeitungszentrum hat eine maximale Spindeldrehzahl von 15 000 min-1. Die Palettengröße beträgt den Angaben zufolge 630 mm × 630 mm, im Eilgang werden 48 m/min erreicht. Die Verfahrwege gibt der Hersteller mit 1000 mm in X-, 800 mm in Y- und 850 mm in Z-Richtung an. Zur Steuerung ist das Bearbeitungszentrum mit der Fanuc 30 IM ausgestattet.

Seit über 12 Jahren ist Lerinc spezialisiert auf die Beratung, den Verkauf, den Service und die Wartung rund um spanende Hochleistungs-Werkzeugmaschinen, Fertigungseinrichtungen und Automation. Auch abseits der Messe steht in Heiligenhaus ein Showroom zur Verfügung, der die neuesten Dreh- und Bearbeitungszentren unter Span zeigt.

Lerinc Innovative Technologien GmbH auf der Metav 2010: Halle 16, Stand D24

Monika Zwettler | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/zerspanungstechnik/articles/250916/

Weitere Berichte zu: Automation Automationsgrad Eilgang Lerinc Mitsui

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie