Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Markiersystem mit diodengepumptem Faserlaser für Metallanwendungen

23.02.2010
Premiere feiert das Laserbeschriftungssystem DFL-Ventus-Marker von ACI auf der Messe Metav 2010. „Wir schließen damit eine Lücke in unserem Produktportfolio und bieten zum ersten Mal einen Beschrifter mit diodengepumtem Faserlaser an“, erklärt Mirko Wunderlich, Geschäftsführer der ACI Laser GmbH.

Als Hauptanwendungsgebiete für die neue Ventus-Serie nennt Mirko Wunderlich die schnelle und tiefe Metallbeschriftung. Frei wählbare Pulsformen sowie der breite Frequenzbereich im Pulsbetrieb von 1 bis 500 kHz sollen den Anwendern neue Möglichkeiten in puncto Geschwindigkeit und Qualität eröffnen. Der Yb:YAG-Faserlaser hat eine Wellenlänge von 1064 nm und wird zur Markteinführung mit einer Leistung von 20 und 30 W angeboten. Im Sommer sollen Varianten mit 10 und 40 W folgen.

Laserbeschrifter kompakt gebaut

Wie die bestehenden Produkte von ACI zeichnet sich auch die neue Baureihe durch ihre kompakte Bauweise aus. Alle optischen, elektronischen und mechanischen Komponenten sind in einem Gehäuse untergebracht. Je nach Anforderung bilden Laserkopf und Versorgungseinheit entweder eine kompakte Einheit oder das Gerät wird mit separatem Laserkopf eingesetzt. „Damit eignet sich der Beschrifter sowohl für die einfache Integration als auch für manuelle Arbeitsplätze“, betont Wunderlich.

Angesteuert wird der Markierer über USB 2.0 und kann somit von jedem PC, Laptop oder Industrie-PC betrieben werden. Ein zusätzliches Interface erlaubt beispielsweise die Anbindung an eine SPS oder die Beschriftung bewegter Teile (marking on the fly). Teure Extra-Hardware, zum Beispiel Einschubkarten, sind somit überflüssig.

ACI Laser zuversichtlich für 2010

Zuversichtlich ist der ACI-Geschäftsführer für das laufende Jahr. „Seit vergangenem November hat sich die Auftragslage verbessert und es ist vom Gefühl her ein kleiner wirtschaftlicher Aufschwung, der bis jetzt anhält“, beschreibt er die derzeitige Situation. Dabei habe das Geschäft vor allem in Deutschland angezogen, während es im Ausland noch schwach laufe.

Mit entsprechend hohen Erwartungen ist das Unternehmen aus Nohra auf die Metav gekommen. „Wir hoffen, dass sich diese positiven Anzeichen jetzt auch in Aufträgen niederschlagen“, so Wunderlich.

ACI Laser GmbH auf der Metav 2010: Halle 16, Stand C57

Rüdiger Kroh | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/zerspanungstechnik/articles/251555/

Weitere Berichte zu: ACI Faserlaser Laserkopf Markiersystem Metallanwendung laser system

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

nachricht Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme
20.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten