Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Linearmotorachsen in acht Varianten

29.01.2009
THK bietet Linearmotorachsen in vier verschiedenen Baureihen mit insgesamt acht Varianten an. Das Angebot reicht bis hin zu einbaufertigen Systemen in verschiedenen Ausführungen. Die meisten Anwendungen können mit der Universalbaureihe GLM und der Baureihe KLM (in integrierter Bauweise mit einem hochsteifen Stahlprofil) bedient werden.

Bei Anforderungen hinsichtlich der Präzision, der Konstanz in der Verfahrgeschwindigkeit oder bei besonders beengten Einbauverhältnissen stehen die Versionen mit eisenlosen Linearmotoren CLM, RDM und RDM-Mini zur Verfügung. Direktantriebe bieten sich grundsätzlich immer an, wenn Dynamik, hohe Präzision und ein verschleißfreier, geräuscharmer Antrieb gefordert sind.

Zudem sind mit dieser Technik flexible Lösungen möglich. Mehrere Führungswagen können unabhängig voneinander oder auch synchron auf der gemeinsamen Achse verfahren und positioniert werden.

Linearmotoren basieren auf Aluminiumprofilen mit rechteckigem Querschnitt

Die Linearmotor-Baureihe GLM basiert auf Aluminiumprofilen mit rechteckigem Querschnitt und ist in vier Größen verfügbar. Die Vorschubkräfte der Achsen reichen von 30 bis 3100 N, die maximalen Hübe sind im Standard mit 4000 mm angegeben.

Der Linearmotor-Typ KLM ist in integrierter Bauweise mit einem hochsteifen Stahlprofil konzipiert. Ähnlich wie bei den bewährten Linearachsen mit Kugelgewindetrieb der Serie SKR liegen die geschliffenen Laufbahnen der Führung an den Innenflächen des U-förmigen Profils. Dadurch soll trotz kompaktem Aufbau eine hohe Steifigkeit ermöglicht werden.

Linearmotoren bieten Dynamik und Präzision

Die Verfahrgeschwindigkeit der Linearmotorachsen erreicht maximal 5 m/s, die höchste zulässige Beschleunigung liegt bei 10 g. Die standardmäßig verwendeten optischen Linearmaßstäbesollen eine Wiederholgenauigkeit von bis zu ± 0,3 µm ermöglichen. Die höchste Vorschubkraft von über 3 kN wird bei der Baureihe GLM durch eine besonders breite Bauform erzielt. Der kurz bauende Wagen ergibt zudem ein günstiges Verhältnis von effektivem Verfahrweg zur Gesamtlänge der Achse, so der Hersteller.

Je nach Baureihe sind die Linearmotorachsen optional auch mit Abdeckungen, Energiekettensystemen, Sensoren und Endschaltern zu konfigurieren. Das Zubehörprogramm wird durch die passenden Servoverstärker der Serie TD mit CE-Kennzeichnung in RoHS-konformer Ausführung ergänzt. Die speziell entwickelten und ideal abgestimmten Verstärker stellen in acht Abstufungen einen Leistungsbereich von 50 bis 3000 W zur Verfügung.

Linearachsen mit Direktantrieb

Typische Anwendungsgebiete von Linearachsen mit Direktantrieb sind beispielsweise viele Laserverfahren, die Solarpanelherstellung, die Glasbearbeitung, Verpackungsmaschinen, Transfersysteme, die Halbleiterindustrie sowie Test- und Messtechnik.

Bietet das Programm der THK-Standardachsen für eine bestimmte Anwendung keine optimale Lösung, besteht nach Aussage des Herstellers die Möglichkeit einer kundenspezifischen Entwicklung. Zur Realisierung solcher Projekte wurde in der Ratinger Europazentrale des japanischen Technologieführers eine eigene Ingenieurgruppe mit Mechatronik-Kompetenz aufgebaut. Diese maßgeschneiderten Systemlösungen können selbstverständlich auch mit konventionellen Antrieben wie Kugelgewindetrieb oder Zahnriemen konzipiert werden.

Ein Übersichtsprospekt zu den verschiedenen Baureihen kann ab sofort kostenlos bei THK angefordert werden.

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/antriebsundsteuerungstechnik/articles/168940/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik