Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LED-Lupenleuchte spart Energie bei hoher Lebensdauer

30.11.2009
Eine Ring-LED-Lupenleuchte zeichnet sich aus durch minimalen Energieverbrauch und maximale Lebensdauer aus. Laut Hersteller spendet die Leuchte 6 Jahre rund um die Uhr Licht für zahlreiche Anwendungen – Diese reicht von der industriellen Qualitätsprüfung über die Forschung und Entwicklung bis zur Medizintechnik.

Mit der neuen Ring-LED will Waldmann das Prinzip Lupenleuchte in punkto Energieeffizienz, Optik, Ergonomie, Design und Langlebigkeit optimieren. Während herkömmliche Lupenleuchten in aller Regel mit einer Leuchtstoffröhre ausgestattet sind, verfügt diese Leuchte über sechs LED.

LED-Leuchte bietet viel Licht bei wenig Energieverbrauch

Als Vorteil nennt der Hersteller vor allem den deutlich niedrigeren Energieverbrauch wegen der viermal höheren Beleuchtungsstärke. Mit 6 W LED-Leistung werden nach Angaben des Herstellers 2585 Lux erzeugt, also 430 Lux/W. Im Vergleich dazu erzeugt eine 22-W-Leuchtstoffröhre 2162 Lux, das sind nur 100 Lux/W.

Als weiteren Vorteil sieht das Villingen-Schwenninger-Unternehmen die extrem lange Lebensdauer und dass keine Wartungskosten entstehen. Die LED sind für einen Betrieb von 50 000 h ausgelegt – Dies bedeutet: 6 Jahre rund um Uhr Licht. Die Lichttechnik wird von einer von Waldmann entwickelten Lampenabdeckung vor Beschädigungen geschützt. Das Besondere sei die integrierte Optik, die das LED-Licht auf die Prüffläche fokussiert und Streuverluste minimiert.

Eschenbach-Kunststofflinse stellt Prüfgut verzerrungsfrei dar

Die Ring-LED will aber auch durch optische Qualitäten beeindrucken. Die Eschenbach-Kunststofflinse (70 mm Durchmesser) ermöglicht laut Anbieter die verzerrungsfreie Darstellung des Prüfguts und dadurch dessen fehlerfreie Beurteilung. Die 5,3 Dioptrien ermöglichen eine 2,3-fache Vergrößerung.

Abhängig vom Einsatzbereich können Lupenleuchten erheblichen mechanischen Belastungen ausgesetzt sein. Die Linse der Ring-LED wird deshalb von einer Beschichtung geschützt, die härter als Glas ist. Selbst Berührungen mit spitzen Gegenständen wie Messer, Scheren oder Metallspäne sollen daran spurlos vorübergehen.

Darüber hinaus soll die mitgelieferte Schutzhülle mit Schnellverschluss verhindern, dass in die Linse einfallendes Sonnenlicht während der Nichtbenutzung einen Brand auslösen kann. Und der Metall-Flexischlauch soll die Lupenleuchte immer genau in der gewählten Position halten. In Dauertests des Herstellers wurden auch nach 20 000 Bewegungen keine Ermüdungserscheinungen festgestellt.

LED-Leuchte unverwüstlich konstruiert

Die LED-Leuchte will auch als unverwüstlicher „Mitarbeiter“ überzeigen: Denn nicht nur der Flexischlauch ist aus Metall, sondern auch der Leuchtenkopf und das Standrohr. Dazu kommt, dass LED und Platinen weitgehend unempfindlich gegen Vibrationen, Drucke und Stöße sind.

Zudem macht der geschlossene Leuchtenkopf das Eindringen von Fremdkörpern unmöglich und die Reinigung wird so zum kurzen Prozess. Einen weiteren Vorteil bietet der von Waldmann entwickelte Soft-Touch Sensor, der in den Leuchtenkopf integriert ist. Wie der Name sagt, genügt eine sanfte Berührung zum Ein- und Ausschalten. Die Stand-by-Leistung des Soft-Touch Sensors beträgt 0,05 W.

LED-Leuchte kann weltweit betrieben werden

Die LED-Leuchte will weltweit Anschluss finden – ob in Europa, USA oder Japan. Das verwendete Steckernetzteil deckt den Spannungsbereich von 100 bis 240 V und Frequenzen von 50 und 60 Hz ab. Den US-Adapter gibt es laut Hersteller kostenlos und Adapter für weitere Länder seien auf Anfrage erhältlich.

Die Anbindung an verschiedenste Arbeitsplätze und –situationen hat man , so der Hersteller, mit dem Adaptionszapfen gelöst. Die Basisbefestigung ist ein Kunststofffuß, der mit vier Schrauben auf der Arbeitsplatte fixiert werden kann. Darf oder soll die Arbeitsplatte nicht gelocht werden, gibt es alternativ eine Auswahl von Tischklemmen.

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/messundprueftechnik/articles/240964/

Weitere Berichte zu: Energieverbrauch LED LED-Leuchte LED-Lupenleuchte Leuchte Linse Lupenleuchte Lux/W Optik Ring-LED Sensor Soft-Touch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flexiblere Turbomaschinen entwickeln
23.05.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen
23.05.2017 | Westsächsische Hochschule Zwickau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften