Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kraft, Drehmoment, Druck: genaueste Messung mechanischer Größen

01.10.2008
Neue Ausgabe der PTB-Mitteilungen ab sofort erhältlich

Die zweite Ausgabe der PTB-Mitteilung "Masse und abgeleitete mechanische Größen" widmet sich im neuen Heft den Größen Kraft, Drehmoment und Druck und setzt den ersten Teil, dessen Thema Masse und Dichte waren, fort. Die neueste Ausgabe des metrologischen Fachjournals und amtlichen Mitteilungsblatts der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) ist ab sofort im Buchhandel oder direkt beim Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven erhältlich.

Kraft, Drehmoment und Druck begegnen uns im Alltag häufiger als wir vermuten. Ob es sich dabei um den Druck in der Heizungsanlage, die Kräfte, die in der Luft auf ein Flugzeug wirken oder das Drehmoment der Schrauben in einem Autorad handelt - überall ist es wichtig diese Größen genau zu messen. In insgesamt sechs Aufsätzen informieren Wissenschaftler der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) im zweiten Teil der PTB-Mitteilung "Masse und abgeleitete Mechanische Größen" über die Größen Kraft, Drehmoment und Druck. Sie erläutern die wichtigsten Anwendungsgebiete für entsprechende Messungen in Industrie und Wirtschaft, die aktuellen Forschungsschwerpunkte der PTB, zukünftige Entwicklungen und auf welche Weise diese Einheiten mit Hilfe von Normalmesseinrichtungen dargestellt und weitergegeben werden.

Neben der statischen Kräftemessung spielt in der Industrie zunehmend auch die dynamische Kräftemessung eine Rolle. Sich verändernde Kraftverläufe können sehr unterschiedlich sein, etwa periodisch, sprungförmig und kontinuierlich, oder stoßförmig. Ein Rolle spielen Kraftmessungen zum Beispiel in der Werkstoffprüfung, der Raumfahrt, der Textilindustrie oder der Fertigungstechnik. So unterschiedlich diese Einsatzorte auch erscheinen mögen - sie haben dennoch Gemeinsamkeiten. Entscheidend ist beispielsweise häufig, welche Druck- oder Zugkräfte ein Produktionsmaterial aushalten kann. In Erfahrung gebracht wird das in all diesen Gebieten durch Kraftmessungen - wobei sich natürlich die Ergebnisse stark voneinander unterscheiden. Sie können sowohl im Bereich sehr großer, aber auch sehr kleiner Kräfte liegen. Ähnlich ist das auch bei den Größen Drehmoment und Druck. Die Messverfahren müssen den unterschiedlichen Größenordnungen angepasst sein. Die Autoren informieren in den verschiedenen Aufsätzen, welche Messverfahren angewandt werden und wie sich die einzelnen Größen definieren lassen.

Auch dort, wo es scheinbar nichts zu messen gibt, werden Messungen durchgeführt - im Nichts, oder besser gesagt im technisch definierten Vakuum. Da dieses Vakuum nicht vollkommen materieentleert ist, lassen sich auch dort noch Drücke messen. Für welche industriellen Bereiche ein solches Vakuum relevant ist, wie das Vakuum definiert wird und welche Probleme sich bei der Vakuum-Messung noch ergeben, erläutert der entsprechende Artikel.

Die PTB-Mitteilungen sind neben dem Fachjournal der PTB zusätzlich deren Amts- und Mitteilungsblatt. Neben der Rubrik "Recht und Technik" mit ihren Informationen zum gesetzlichen Messwesen transportieren die PTB-Mitteilungen die amtlichen Bekanntmachungen, in denen unter anderem die aktuellen Bauartzulassungen der PTB von Messgeräten und Zusatzeinrichtungen, die Baumusterprüfbescheinigungen explosionsgeschützter elektrischer Betriebsmittel und die Akkreditierungen von Kalibrierlaboratorien des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD) aufgelistet sind.

Die PTB-Mitteilungen erscheinen 4 x jährlich. Jahresabonnement 55 Euro. Einzelheft 16 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten.

Weitere Informationen:
Redaktion PTB-Mitteilungen
Gisela Link, Telefon: (05 31) 592-82 02
E-Mail: gisela.link@ptb.de
Leserservice, Abonnentenverwaltung:
Marina Kornahrens, Telefon: (04 71) 9 45 44-61
Wirtschaftsverlag NW
Bürgermeister-Smidt-Straße 74-76, 27568 Bremerhaven
Weitere aktuelle PTB-Nachrichten
- Elektronischer Fortschritt aus der Kälte (30. Sept.)
- Ich sehe was, das du nicht siehst - mit Terahertzstrahlung (18. Sept.)
- Fehlanzeige! Wie das Handy die Messung verfälscht (17. Sept.)
- Radioaktivität: Mit neuen Methoden geringste Mengen entdecken (16. Sept.)
- Extrem genaue Bilder aus dem Körperinneren (12. Sept.)
Die Nachrichten finden Sie direkt auf der PTB-Homepage: http://www.ptb.de/

Imke Frischmuth | idw
Weitere Informationen:
http://www.ptb.de/

Weitere Berichte zu: Drehmoment Kraftmessungen Kräftemessung Messverfahren PTB PTB-Mitteilung Vakuum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flüssiger Wasserstoff im freien Fall
05.12.2016 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie