Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleine Rohre

01.02.2009
nach Kundenwunsch verbessern die Mitarbeiter von Krauss Maschinenbau gerne, aber auch große. Spezialisiert ist das in Sachsen gelegene Unternehmen auf das "spanlose Trennen" von Stangenmaterial wie Rohre und Profile mit schnellen Vorschüben. Dabei ist das Entwicklungsziel, die Anwendungsgrenzen von Vorschubgeräten an Pressen durch frei programmierbare Vorschubwege zu überschreiten. Kleine Losgrößen und große Produktvielfalt werden hierbei unter Wahrung der Wirtschaftlichkeit von den Mitarbeitern auf die Belange der Kunden zugeschnitten. Der Prolimat ist dabei das gängige Produkt der Neumarker. Er steht in zwei Baugrößen für Stangenmassen bis zehn Kilogramm und zwanzig Kilogramm bei Vorschublängen bis 12,5 Meter und im Sonderfall auch länger zur Verfügung. Eine stabile Stahlkonstruktion gewährleistet die Aufnahme der hohen dynamischen Kräfte bei Verfahrgeschwindigkeiten bis sechs Meter pro Sekunde. Schnellwechselbare, robuste Stangengreifer halten die Stange sicher beim Vorschieben und während der Bearbeitung. Durch eine besonders schlanke Gestaltung können die Greifer eng an Bearbeitungswerkzeuge heran- oder vorbeifahren. Damit entstehen nur kurze Reststücke oder es kann abfallos gearbeitet werden, eine häufige Forderung bei der Verarbeitung von Nichteisenmetallen und Edelstählen.

Die schmale Bauweise der Stangenvorschübe benötigt eine geringe Aufstellfläche, sichert die Zugänglichkeit von drei Seiten sowie von oben als beste Voraussetzung für eine ergonomische Bedienung oder für vollautomatische Arbeitsabläufe. Automatische Stangenzuführungen und -Abführungen lassen sich ohne großen Anpassungsaufwand zuordnen. Der Stangenvorschub Prolimat garantiert durch den Einsatz modernster Linearmotoren die hohe Dynamik für schnelle Positioniervorgänge bei hoher Genauigkeit im Zehntel-Millimeterbereich und besser. Der einfache Aufbau mit wartungsarmen Bauteilen sichert eine hohen Verfügbarkeit und Langlebigkeit. Unabhängig von der Bearbeitungsmaschine wird von der Steuerung des Produktes die Werkzeugbewegung überwacht, vorausberechnet und in Abhängigkeit die Vorschubbewegung synchronisiert. Dies sichert eine hohe Investitionssicherheit durch einfache Wiederverwendbarkeit.

Eine übersichtliche Menüführung mit Hilfe eines 19''-"Touch Screen" bietet höchsten Bedienkomfort in Verbindung mit standardisierten Datenformaten und Schnittstellen (USB, Ethernet) sind der Vielzahl zu verwaltender Produkte/Programme kaum Grenzen gesetzt. Lichtgitter sichern die Gefahrzonen bei ungehinderter Zugänglichkeit des Bedienbereichs. Die Unterstützung des Bedienpersonals durch Fernwartung gehört zum Standard der Steuerung.

Das Unternehmen fertigt kundenspezifische Lösungen des Maschinen-, Vorrichtungs-und Werkzeugbaus für Fertigungsaufgaben der spanlosen Bearbeitung von Halbzeugen. Es ist zertifiziert nach DIN ISO im Arbeits- und Umweltschutz sowie im Qualitätsmanagement.Das Unternehmen finden Sie auf der Intec in Halle 3 Stand F 66

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/xist4c/web/Kleine-Rohre_id_161__dId_407240_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flüssiger Wasserstoff im freien Fall
05.12.2016 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie