Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kein Wunder, dass die Photovoltaiktechnik boomt

01.05.2009
Die Sonnenenergie, auch als grüne Energie bezeichnet, gewinnt zunehmend an Bedeutung, nicht nur weil die Energiepreise steigen, sondern auch, weil die Anschaffung einer solchen Anlage staatlich gefördert wird.

Nicht nur bei den eigentlichen Modulen, auch beim Zubehör gibt es daher ständig neue, verbesserte Produkte.

So präsentiert das Unternehmen Günther Spelsberg, ein führender Hersteller im Elektroinstallations-, Gehäuse- und Photovoltaikbereich, mit der PV 88 eine neuartige Anschlussdose für Photovoltaikmodule. Dank intelligenter Klemmtechnik lässt sich die Dose vollautomatisch aber auch manuell schnell und sicher montieren.

Unterschiedliche Anschlussräume, verschiedene Befestigungsmöglichkeiten und die hohe Schutzart IP 65 zeichnen die Dose aus.

Das Produkt ist nach den Anforderungen der DIN V VDE V 0126-5/05.08 geprüft und hat das TÜV-Zertifikat erhalten. Für die einfache Montage verfügt die Dose über konfektionierte Anschlussleitungen mit Steckkontakten. Das Gehäuse wurde werkseitig schon so geplant, dass vielfältige Anschlussoptionen realisierbar sind: Die Bändchen lassen sich von oben oder unten in die Klemmstellen einführen.

Zudem ist die Dose mit verschiedenen Anschlussräumen erhältlich, um vielfältige Anschlussvarianten zu ermöglichen. Die PV 88 ist für Solaranlagenkabel mit einem Anschlussquerschnitt zwischen 0,5 und vier Quadratmillimtern ausgelegt, der Anschluss erfolgt schraubenlos mittels bewährter Klemmtechnik. Lediglich für das erneute Öffnen des Gehäuses und der Klemmen ist ein Schraubendreher nötig.

Die Montage der Gehäuse kann bei kleinen Stückzahlen schnell per Hand erfolgen, bei größeren Stückzahlen lässt sich die Anschlussdose auch mit Hilfe von Roboticsystemen auf dem Solarmodul montieren: Durch trichterförmige Öffnungen auf der Rückseite werden die Bändchen automatisch gefangen und in die passende Klemme geführt. Auch bei der Befestigung bietet die robuste und UV-beständige PV-Verbindungsdose flexible Möglichkeiten, wahlweise kann sie mit Klebe-/Dichtmitteln oder Klebepad fixiert werden. Dabei halten Fixierungspads die Dose während des Trocknungsvorgangs in Position. So gelingt der Anschlus schneller, einfacher und kostengünstiger. lg

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/xist4c/web/Kein-Wunder_id_161__dId_422790_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht CI-Maschine von EMAG ECM: Hocheffektive Lösung für das Entgraten von komplexen Bauteilen
12.04.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Kaltmassivumformung: auch komplexe Bauteilherstellung virtuell und kostengünstig designen
29.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics