Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KEB präsentiert neues Mehrachs-Antriebssystem

30.10.2008
Mit Combivert H6 hat KEB ein neues Antriebssystem für Mehrachsanwendungen entwickelt. Die modular aufgebaute Gerätefamilie ist zugeschnitten für Applikationen, in denen mindestens drei Antriebe im Verbund arbeiten. Beispiele dafür sind Robotik- und Handlingssysteme, Verpackungsmaschinen, Regalbediengeräte oder Bearbeitungszentren für Holz, Metall und Kunststoff.

Komfortable Handhabung, kompakte Bauform, leichte Skalierbarkeit in Funktion und Leistung, DC-Zwischenkreisverbund sowie integrierte Sicherheitstechnik schaffen die Grundlage, um damit intelligente Mehrachs-Antriebssysteme maßgeschneidert zu realisieren. Das Steuerungsmodul lässt sich dafür als Soft-SPS in den Sprachen der IEC 61131-3 frei programmieren und beinhaltet für die Ethernet-basierte Echtzeitkommunikation einen Ethercat-Feldbusmaster.

Versorgung, Regelung, Steuerung, Rückspeisung: Sämtliche Module sind in Höhe und Tiefe identisch, die Gehäusebreiten vergrößern sich entsprechend der Leistung in klaren Sprüngen. Deshalb lässt sich mit diesem System erheblich Platz im Schaltschrank einsparen. Damit die Leistungsteile und Kondensatoren angesichts einer möglichst langen Lebensdauer auch unter Volllast einen „kühlen Kopf“ behalten, stattet KEB Combivert H6 mit so genannten „Flat-Rear-Kühlplatten“ aus. Sie führen die Verlustwärme der wie in einem Bücherregal aneinander gereihten Module auf direktem Weg über durchzusteckende Summenkühler aus dem Schaltschrank heraus.

Ein weiteres Highlight auf dem KEB Messestand sind die neuen Varianten der Umrichterserie Combivert F5, die das präzise Regeln von Synchron- und Asynchronmotoren ohne Rückführung bis zu einer Leistung von 800 kW ermöglichen. Die echte Feldorientierung ohne Encoder (Sensorless Closed Loop) wurde möglich durch modernste Simulationstechniken, die ihrerseits als neue Regelalgorithmen in die Gerätesoftware eingeflossen sind. Die Vorteile liegen auf der Hand: exakte Drehzahl- und Drehmomentcharakteristik mit sinkenden Kosten durch den Wegfall von Gebern, Interfaces und Kabeln. Ferner soll sich die Betriebssicherheit erhöhen, weil keine potenziellen Störquellen das Gebersystem beeinflussen können.

Dabei steigen auch die Einsatzmöglichkeiten, dann nämlich, wenn höchste Drehzahlen oder Drehmomente – zum Beispiel bei Spindel- oder Torqueantrieben - den Einsatz von Encodern aus mechanischen Gründen zu einer kritischen Größe werden lassen, heißt es weiter.

Karl E. Brinkmann GmbH auf der SPS/IPC/Drives 2008: Halle 4, Stand 360

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1568&pk=152352

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise