Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Bedienoberfläche für Werkzeugmaschinen

23.09.2009
Mit Sinumerik Operate integriert Siemens Drive Technologies die Bedien- und Programmieroberflächen HMI-Advanced, ShopMill und ShopTurn unter einer durchgängigen Oberfläche für Werkzeugmaschinen.

Sinumerik Operate enthält animierte Elemente und erlaubt intuitives Bedienen und Programmieren. Auch komplexe Werkstücke können einfach eingerichtet und durch neue Funktionen in einer Aufspannung gefertigt werden.

Auf der diesjährigen Fachmesse EMO im Oktober zeigt Siemens Drive Technologies erstmals die neue durchgängige Bedienoberfläche Sinumerik Operate an der neuen CNC-Steuerung Sinumerik 828D sowie der Sinumerik 840D sl. Unter Sinumerik Operate sind die etablierten Bedien- und Programmieroberflächen HMI-Advanced, ShopMill und ShopTurn unter einer Bedienoberfläche für Werkzeugmaschinen integriert. Sie ermöglicht die Verbindung von Arbeitsschritt- und Hochsprachenprogrammierung unter ein und derselben Bedienoberfläche und sichert damit eine schnelle NC-Programmierung und Arbeitsvorbereitung. Die übersichtliche Gestaltung mit kontextabhängigen Funktionen und selbsterklärenden Icons erlaubt eine intuitive Handhabung für den Maschinenbediener.

Unterschiedliche Kinematiken sind leicht einzurichten. Über die integrierte Simulation und eine Vielzahl von verschiedenen Werkstück-Ansichten lässt sich die Programmierung sofort überprüfen. Während einer laufenden Simulation kann auch auf geschwenkten Ebenen individuell gezoomt werden.

Beim Einrichten eines Werkstücks wird das Messen durch animierte Elemente anschaulich dargestellt, und das sowohl für schaltende als auch manuelle Werkzeugmesstaster. Mit Hilfe des Schwenkzyklus Cycle 800 können selbst sehr komplexe Werkstücke durch einfaches und schnelles Handling in einer Aufspannung gefertigt werden. Mit der neuen Bedienoberfläche Sinumerik Operate steht auch ein optimiertes Werkzeug- und Programm-Management zur Verfügung. Die Werkzeugliste stellt alle relevanten Daten übersichtlich dar und bietet eine konfigurierbare Anzeige. Durch kontextabhängige Funktionen und selbsterklärende Icons ist Sinumerik Operate einfach und intuitiv zu bedienen.

Mit der innovativen Bedienoberfläche Sinumerik Operate stehen die bewährten Programmiermethoden zur Verfügung. Die ShopMill- und ShopTurn-Arbeitsschrittprogrammierung ist die maßgeschneiderte Programmierlösung für die Fertigung von Einzelteilen und kleinen Losgrößen. Im programGuide ist die G-Code-Programmierung mit Zyklenunterstützung zusammengefasst. Diese sichert hohe Flexibilität und kurze Bearbeitungszeiten und ist vor allem für mittlere bis große Losgrößen geeignet.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „DT 2018“ an: Siemens Drive Technologies, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.de Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und OSRAM. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR. www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Drive Technologies (Nürnberg) ist weltweit führend bei Produkten und Dienstleistungen für Produktions- und Werkzeugmaschinen. Drive Technologies bietet durchgängige Technologien über den kompletten Antriebsstrang mit elektrischen und mechanischen Komponenten. Dies umfasst Standardprodukte sowie branchenspezifische Steuerungs- und Antriebslösungen für Blechumformung, Druck, Elektronikfertigung, Glas, Holz, Kunststoff, Keramik, Textil und Verpackung sowie Krananlagen. Zu den Dienstleistungen gehören Mechatronik-Support sowie Online- Dienste für web-basiertes Störungsmanagement und präventive Wartung. Mit weltweit rund 39 900 Mitarbeitern erzielte Siemens Drive Technologies im Geschäftjahr 2008 einen Umsatz von 8,9 Milliarden Euro.

Volker M. Banholzer | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/sinumerik
http://www.siemens.com/ad-bild/2018
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics