Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handhabungssystem mit Bildverarbeitung

24.09.2008
Ibea präsentiert auf der Motek 2008 in Halle 6, Stand 6522 ein Handhabungssystem mit Bildverarbeitung zur Ampullenprüfung. Die neuartige Anlage kann nach Unternehmensangaben auf Kundenbelange hin aufgebaut werden.

Die Variante zur Prüfung von langen oder kurzen Ampullenröhrchen – mit oder ohne Verjüngung beziehungsweise Boden – besteht aus einem Bunker/Stufenförderer mit Längsförderband (Prismaform), einer Wende und Vereinzelungs-Stationen mit nachfolgendem Quer-/Taschenförderband und einer weiteren Vereinzelungsstation zur Blister- oder Trägerbefüllung.

Über den Stufenförderer gelangen Reihen von Ampullen auf das Prismenförderband, auf welchem sie die erste Kameraprüfung durchlaufen. Diese Inspektion sortiert falsche Längen und Durchmesser heraus und prüft die Lage.

Das Lageergebnis wird in einer nachfolgenden Vereinzelungssation verwendet, um die Ampullen über eine Wippe zu drehen. Die Vereinzelung erfolgt über eine Schussdüse in eine Tasche des Segment-Förderbandes.

Die Hauptprüfung erfolgt mit einem Vakuum-Greifer, welcher die Ampullen vom getakteten Band abnimmt und sie in die Kameraebene fördert. Hier werden bei einer vollständigen Drehung vier Aufnahmen der Ampulle durchgeführt. Über die offene Seite kann zeitgleich mittels Vakuum eine Druckdifferenzprüfung zur Dichtigkeitskontrolle erfolgen. Die Ampulle wird auf eine spiegelverkehrt aufgebaute Prüfdrehstation übergeben.

Die Übergabe erfolgt mittels Druckluft und Vakuum. Auch auf dieser Seite werden wieder vier Aufnahmen durchgeführt. Nach der letzten Aufnahme wird die Station in das nunmehr um einen Takt weitergelaufene Nest abgelegt.

Die i.O.-Ampullen gelangen dann in den Abstapler, von wo aus sie in einen Blister oder in ein Magazin fallen. Gefüllte Revolver gelangen durch ein Doppelgurtförderband auf einen Ablagetisch. Die Nachfüllung von leeren Revolvermagazinen erfolgt manuell über einen Stapelschacht, der bis zu 25 Magazine aufnehmen kann.

Die Anlage arbeitet laut Hersteller autark und weist den Bedieneer mittels Klartext und Sprachausgabe auf Taktungsfehler oder Befüllmangel hin.

Ibea Hamburg GmbH auf der Motek 2008: Halle 6, Stand 6522

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/montageundhandhabungstechnik/articles/145924/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie